| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kleves A-Junioren kämpfen um die Niederrheinliga

Kleve. Die A-Junioren des 1. FC Kleve müssen sich vorkommen wie im falschen Film. Da haben die Youngsters in den drei Qualifikationsspielen gegen Uedesheim (5:0), Velbert (0:0) und Solingen-Wald (5:1) 10:1-Tore geschossen und müssen jetzt auf dem Weg in die Niederrheinliga doch noch nachsitzen. Kleves direkter Konkurrent Velbert gewann gegen Uedesheim mit 10:0 (!) und stieg damit auf. "Das hat schon ein Geschmäckle", sagt FC-Trainer Markus Verkühlen. Uedesheim war mit nur zehn Spielern angefangen, davon gleich vier C-Junioren, und doch hieß es zur Pause nur 0:1. Von Helmut Vehreschild

Da es im zweiten Abschnitt dann noch neun weitere Buden von Velbert gab, müssen die Rot-Blauen nun am Sonntag um 11 Uhr in Oberhausen auf dem Kunstrasenplatz an der Sportanlage Concordiastr. 55 noch mal ran. Gegner ist der VfB Hilden, gegen den die Klever in der Vorbereitung schon mal gespielt haben (0:2). "Die sind technisch gut, aber nicht unschlagbar", betont Markus Verkühlen, der ebenso wie sein Team hofft, dass es morgen ein Happy End gibt. "Verdient hätten wir es!", sagt der FC-Coach.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kleves A-Junioren kämpfen um die Niederrheinliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.