| 00.00 Uhr

Reitsport
Kreis Klever Reiter starten beim Landesturnier

Kleve. An diesem Wochenende stehen die Rheinischen Mannschaftschampionate im Mittelpunkt des Landesturnier Rheinland, dass noch bis zum 28. August bereits zum fünften Mal vom Reit- und Fahrverein Deutschritter Düren ausgerichtet wird. "Pferdesport und Pferdezucht sind in Nordrhein-Westfalen von großer Bedeutung. Nicht ohne Grund findet sich das Pferd im Landeswappen. Das Pferdeland NRW besitzt einen hervorragenden Ruf. Die Landesregierung ist sich der Bedeutung des Pferds für das Land bewusst und unterstützt den Pferdesport in vielerlei Hinsicht. Die Basis für den Erfolg unseres Landes im Pferdesport und in der Pferdezucht bilden die vielen engagierten Verbände und Vereine, in denen die Liebe zum Pferdesport gepflegt und an die junge Generation weitervermittelt und so für die Zukunft gesichert werden kann", erklärt Johannes Remmel Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur-und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen als Schirmherr der Veranstaltung, an der auch 32 Reiter aus dem Kreispferdesportverband Kleve im Springen, der Dressur und der Vielseitigkeit teilnehmen. Sportlicher Höhepunkt des Turniers sind hierbei die Wettkämpfe um die Landesstandarten, die letztmalig vor 28 Jahren vom Kreispferdesportverband Kleve in Euskirchen gewonnen wurde, wobei der RFV St. Georg Haldern sieben Jahre später die Landesponystandarte entgegennehmen konnte. Zudem waren es die Voltigierer aus dem Kreispferdesportverband Kleve, die 2009 in Meerbusch die Landesvoltigierstandarte erzielten, wobei vier Jahre zuvor Helena Camp aus Geldern, beim Landesturnier in Gahlen, den Goldenen Steigbügel in der Dressur gewann. Fünf Jahre später reihte sich die Gocherin Yvonne Booten in die Gewinnerliste der Einzelwertungen ein, als ihr in Brünen der Silberne Steigbügel in der Vielseitigkeit überreicht wurde. Sicherlich mag sich so mancher Reiter noch an den Gewinn des Bronzen Steigbügels durch Linda Dennissen (Weeze) erinnern, als sie hierzu 1997 beim Landesturnier in Bedburg-Hau an den Start ging. Von Stephan Derks

Doch zurück zum Landesturnier der Gegenwart, das nach wie vor als ein besonderes Turnier gilt, welches ebenso zur Förderung der Zusammengehörigkeit im Pferdesport beiträgt, wie dem Teamgeist auf Vereins- und Kreisebene.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Kreis Klever Reiter starten beim Landesturnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.