| 00.00 Uhr

Tischtennis
Kreis Klever Trio kommt zu Top 12

Tischtennis: Kreis Klever Trio kommt zu Top 12
Elijas Erkis (WRW). FOTO: G. Evers
Kleve. Tischtennis: Cedric Görtz, Lea Vehreschild und Elijas Erkis dabei.

Gleich drei Nachwuchsspieler aus Kleve und Bedburg-Hau freuen sich an diesem Wochenende auf die Top 12 des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes. Während Lea Vehreschild (DJK Rhenania Kleve) bereits heute Morgen ab 10 Uhr in Waltrop bei den A-Schülerinnen an den Tisch geht, treten Cedric Görtz (Jugend) aus Bedburg-Hau, der für TTV Rees-Groin spielt, und Elijas Erkis (B-Schüler) von WRW Kleve morgen ab 10 Uhr in Wadersloh an.

Lea Vehreschild, zuletzt dreifache Kreismeisterin, hat zurzeit einen Lauf. Bei den Top 32 der A-Schülerinnen konnte sie sich auf dem dritten Rang platzieren und bei den Top 24 erreichte sie sogar überraschend den zweiten Platz in Nordrhein-Westfalen. Heute werden die Karten allerdings neu gemischt. "Da ist alles drin, vom Ranglistensieg bis zum fünften Platz", sagt DJK-Coach Michael Boekholt. "Die Konkurrenz ist stark, da entscheidet auch die Tagesform", betont der Trainer.

Cedric Görtz hatte bei den Top 32 der Jungen einen super Tag erwischt und musste sich nach 2:1-Vorsprung am Ende nur dem Sieger Karl Walter (Union Velbert) geschlagen geben. Die Silbermedaille war der verdiente Lohn. Bei den Top 24 am vergangenen Wochenende lief es zwar für den 17-Jährigen nicht mehr ganz so gut, aber am Ende reichte der neunte Platz, um sich für die Top 12 zu qualifizieren. Im letzten Jugend-Jahrgang träumt Cedric Görtz nun vom Top 48-Bundesranglistenturnier in Preetz. Das wird allerdings nicht ganz einfach werden.

Der elfjährige Elijas Erkis hat sich in den letzten Wochen weiter verbessert. Bei den Top 32 der B-Schüler hatte er den 17. Platz belegt und damit das Ticket für die Top 24 gelöst. Dort kam er noch weiter nach vorne, erreichte am Ende den zehnten Platz und durfte sich freuen, dass es für die Qualifikation zu den Top 12 reichte. Sowohl Cedric Görtz als auch Elijas Erkis spielen am Sonntag um 10 Uhr in Wadersloh.

Zeliah Ari (WRW Kleve) kam zuletzt bei den Top 24 der B-Schülerinnen nicht weiter. Nachdem sie bei den Top 32 den beachtlichen 17. Platz gemacht hatte, reichte es bei der nächsten Stufe nur zu Rang 21.

Gleich sechs Mädchen aus Kleve waren in Wadersloh dabei, wo die Top 24 gespielt wurden. Nach guten Ergebnissen der Top 32 konnte diesmal nur die 13-jährige Lea Vehreschild (DJK Rhenania Kleve) überzeugen, die als zweitjüngste Teilnehmerin den 15. Platz erreichte. Völlig von der Rolle war dagegen Maja Marbach (WRW Kleve), die nach dem tollen 12. Platz bei den Top 32 auf Rang 23 abfiel. Agnes Sobilo (DJK Rhenania Kleve, Platz 18), Marie Janssen (WRW Kleve, 19.), Nefel Ari (WRW Kleve, 22.) und Hannah Stemmler (WRW Kleve, 24.) kamen allesamt nicht für die Top 12 in Betracht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Kreis Klever Trio kommt zu Top 12


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.