| 00.00 Uhr

Tennis
Kreismeisterschaften wurden verlängert

Tennis: Kreismeisterschaften wurden verlängert
Andrej Nitsche (TC Uedem) holte den dritten Platz bei den Kreismeisterschaften bei den Herren offen. FOTO: G. Evers
Kleve. Tennis: Cedric Starke vom Gastgeber TC RW Goch gewann in der offenen Herren-Klasse den Titel. Von Sabrina Peters

Eigentlich sollten die Klever Tennis-Kreismeisterschaften sieben Tage lang dauern. Ausgerechnet am finalen Turniersonntag setzte allerdings ein langanhaltender Regen ein, der es den Athleten unmöglich machte anzutreten. Die meisten Entscheidungsspiele mussten daraufhin auf unterschiedliche Tage in die darauffolgende Woche verschoben werden. So waren Philipp Zita, der mit Alexandra Nitsche als Sportwarte des Tenniskreises Kleve das Turnier organisierte, auch zunächst ein wenig enttäuscht: "Wir hätten natürlich gerne eine vernünftige Siegerehrung mit allen Platzierten und Teilnehmern abgehalten. Es ist immer schön, wenn Teilnehmer jeder Konkurrenz und Altersklasse zum Abschluss des Turniers beisammen kommen und ein kleines Resümee gezogen werden kann." Durch die Verlegung der Finalspiele konnte jedoch keine einheitliche Siegerehrung mehr veranstaltet werden.

Bis zu den letzten Partien war das Turnier allerdings ein voller Erfolg. Mit insgesamt 116 Spielern beziehungsweise Paarungen konnte die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr nochmals deutlich gesteigert werden. In der ersten Woche fanden jeden Tag zahlreiche Spiele auf der elf Tennisplätze umfassenden Anlage des TC RW Goch statt. "Von Beginn an waren viele Spieler und Zuschauer vor Ort. Das war natürlich schön zu sehen, da so sofort ein gewisses Turnierfeeling aufgekommen ist", war Zita begeistert.

Dem Zuschauer konnte mit Einzel, Doppel, Mixed sowie Herren- und Damen-Wettbewerben eine große Facette an Tennissport geboten werden. In den nächsten Jahren soll diese Vielfalt noch weiter ausgebaut werden. "Wir würden natürlich gerne daran anknüpfen, dass Teilnehmerfeld auszubauen. Auch wir versuchen uns jedes Jahr weiter in Planung und Organisation zu verbessern. Wir wollen es schaffen, Damenfelder in den älteren Altersklassen durchführen zu können. Diesbezüglich fehlen uns bisher leider noch die Ideen, wie wir diese mobilisieren können. Letztendlich ist es aber unser großes Ziel, die Tennis-Kreismeisterschaften wieder in den Köpfen der Kreis Klever Tennismitglieder zu verankern", sagte Zita. Es solle ein Turnier mit Ehrgeiz und Geselligkeit sein, welches Interessierte gerne besuchen.

Mit einer nach mehreren Jahren erstmals wieder organisierten Turnierfete haben Zita und Nitsche dieses Vorhaben bereits in diesem Jahr schon versucht zu verfolgen. "Es waren zirka 50 Leute anwesend. Da hätten wir uns natürlich ehrlicherweise mehr erhofft. Von denen, die da waren, haben wir aber durchweg nur Begeisterung gehört. Die Atmosphäre war klasse. In diesem Sinne hoffen wir, dass sich das für nächstes Jahr herumsprechen wird und im nächsten Jahr noch mehr los ist", so Zita. Trotzdem galt sein Dank Edmund van Meegen, der sich stets um das Wohl der Spieler und Gäste gesorgt und einen reibungslosen Ablauf der Fete im Clubhaus ermöglicht hat.

Auf heimischer Anlage konnten indes sportlich besonders die Tennisspieler des TC Rot-Weiß Goch überzeugen. In der offenen Herren-Runde siegte Cedric Stanke vor den beiden Athleten vom Uedemer TC Wout Peters sowie Vorjahressieger und mehrfacher Kreismeister Andrej Nitsche. Bei den Damen gab es in der offenen Runde ebenfalls einen Wechsel an der Spitze. So musste sich Laura Meuserova (TC RW Goch), die sich im vorigen Jahr über den Titel der Kreismeisterin freuen durfte, Jana Wobus vom TC Issum geschlagen geben. Die Gocherin Elke Duivenbode wurde Dritte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Kreismeisterschaften wurden verlängert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.