| 00.00 Uhr

Tischtennis
Landesligist Kellen in guter Ausgangsposition

Kleve. Tischtennis-Landesliga Herren: Post SV Kamp-Lintfort - BV DJK Kellen. Der Tabellendritte Kellen kann sich bei zwei Zählern Rückstand auf den VfL Rhede weiterhin Hoffnungen auf den zweiten Aufstiegsplatz machen. Ob sich daran nach dem Spiel in Kamp-Lintfort etwas ändert, wird von den Aufstellungen beider Teams abhängen. Spielt die heimstarke PSV-Sechs, die zuletzt den Tabellenzweiten VfL Rhede mit 9:4 bezwang, in Bestbesetzung mit Andreas Kothen (2:2 Siege), Daniel König (6:4), Frank Kufen (5:1), Christian Alder (4:1), Jonas Lübbers (4:6), Michael Eichhof (7:2) und Jens Tophoven (5:1), dürfte das Kellener Team nur mit einer überdurchschnittlich guten Mannschaftsleistung erfolgreich sein können.

Gute Erinnerungen hat das Kellener Team an die erste Begegnung: Auch ohne Mannschaftsführer Erwin Verhaßelt entschied die Sechs aus der Klever Unterstadt das Heimspiel mit 9:4 zu ihren Gunsten. Eifrigster Punktesammler war seinerzeit Michael van Heek, der weder im Einzel noch im Doppel an der Seite von Thorsten Kopp zu bezwingen war.

(schm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Landesligist Kellen in guter Ausgangsposition


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.