| 00.00 Uhr

Lokalsport
Liga B-2: Spielabbruch in Wemb

Kleve. BV DJK Kellen - SV Asperden 2:1 (2:0). In einer auf niedrigem stehenden Niveau, aber fairen Partie gewannen die Kellener im Endeffekt verdient. In den ersten 35 Minuten waren die Asperdener ebenbürtig, doch dann entschied der Doppelschlag von Robert Wienke (34.), der einen Alleingang mit einem haltbaren Schuss zur Führung abschloss sowie Kellens Torjäger Przemyslaw Zarnowski (35.), der einen Abpraller des SVA-Keepers zum 2:0 ausnutzte, die Begegnung. Nach dem Seitenwechsel vergaben die Gastgeber etliche Torchancen, und das Match verflachte zusehends. Kurz vor dem Schlusspfiff des souveränen Schiedsrichters Rolf Camps netzte SVA-Akteur Eike Küsters zum Endstand ein. "Obwohl wir schlecht spielten, waren wir überlegen, und wir vergaben viele Chancen", sagte Kellens Trainer Jan Skotnicki. "Wir haben mit dem letzten Aufgebot gefightet und nicht aufgeben. Die Niederlage ist verdient", meinte SVA-Coach Peter Fehlemann ehrlich. Von Peter Nienhuys

Germania Wemb - SV Grieth Spielabbruch in der 88. Minute beim Spielstand von 0:5 (0:3). In dieser Minute stocherte Jason Michels den Ball zum 0:5 über die Linie und fiel mit einem Wember Verteidiger ins Tornetz, was zur Folge hatte, dass der rechte Pfosten umknickte und das Tor umfiel. Der Schiedsrichter brach daraufhin das Spiel ab. Ein tragbares Tor durfte für die letzten zwei Minuten nicht aufgestellt werden. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Griether die Partie voll im Griff, lediglich in der Anfangsphase verzeichneten die Hausherren zwei klare Tormöglichkeiten. Frederik Osterkamp (26.) eröffnete den Torreigen, Kai Horsmann (33.) erhöhte und Daniel Landman (34.) sorgte mit einem verwandelten Foulelfmeter für den Pausenstand. In Hälfte zwei gelang Michael Schraven (84.) das 0:4, bevor die ominöse 88. Spielminute die Begegnung beendete. SVG-Trainer Sascha Horsmann war dementsprechend bedient: "Der Platz war grenzwertig bespielbar, aber wir waren der verdiente Sieger. Wir müssen jetzt sehen wie das Spiel gewertet wird".

Union Wetten II - SG Kessel/Ho.-Ha. 0:5 (0:2). Wie erwartet wurden die Vereinigten ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht und fuhren einen souveränen Auswärtsdreier beim Abstiegskandidaten in Wetten ein. Martin Dicks (18.) besorgte die Gästeführung, und Daniel Otto (42.) netzte zum Halbzeitergebnis ein. Die Gäste waren im zweiten Abschnitt weiter überlegen, aber es war nicht der Tag des Paul Schwiebbe, denn er vergab einige klare Tormöglichkeiten. So war es erneut Dicks (57.), der zum 0:3 zulangte. Wettens Marvin Ingenhaag verhalf mit seinem Eigentor den Gästen zum 0:4, bevor Michael Dulder den Deckel auf die Partie machte. "Der Sieg ist verdient, und wir hätten noch etliche Tore mehr machen können", erklärte SG-Coach Erps.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Liga B-2: Spielabbruch in Wemb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.