| 00.00 Uhr

Lokalsport
Materborns C-Mädchen im Finale

Kleve. Fußball-Verbandspokal: Siegfried Materborn - 1. FC Mönchengladbach 3:2 (3:0)

Die Freude über den Einzug in das Verbandspokal-Finale der C-Jugendfußballerinnen des SV Siegfried Materborn kroch förmlich durch die Telefonleitung, als Trainer Helmut Jaspers vom 3:2-Sieg seiner Elf gegen den favorisierten 1. FC Mönchengladbach berichtete. "Es ist kaum zu fassen, aber wahr", begann Jaspers seine Ausführungen. Der Sieg im Halbfinale des Verbandspokals war für Jaspers deshalb schwer zu begreifen, weil der Gegner im Mönchengladbacher Fußballkreis in der Leistungsklasse auf Punktejagd geht, also eine Klasse über der seiner Fußballerinnen um Ligapunkte spielt, und "dementsprechend stark auch gegen uns aufgetreten ist", so Jaspers.

Er hob allerdings auch hervor, dass die Materborner Fußballerinnen, die ein paar Tage vorher auch in das Finale auf Kreisebene eingezogen waren, die Gunst der Stunde genutzt hätten. Und diese ging einher mit dem frühen Führungstor durch Julia Hülsken in der vierten Spielminute, dem eine Viertelstunde später ein Materborner Doppelschlag durch Beslinda Xhafa (18.) und abermals Hülsken (20.) folgte.

Die Chancen des Gegners verfingen sich dagegen lange Zeit in den Handschuhen der Materborner Torfrau Michelle de Laat. Und wenn nicht bei ihr Endstation war, dann waren es andere Mitspielerinnen, die irgendwie noch einen Fuß an das Spielgerät bekamen, so dass die Gefahr, die häufig aufloderte, abgewendet wurde. Er habe nur darauf gehofft, dass der Anschlusstreffer nicht zu früh falle, sagte Jaspers, der mitansehen musste, wie seine Schützlinge zunehmend Schwierigkeiten mit dem körperbetonten Einsatz des Gegners hatten. Doch bis in die Schlussminute hielt Materborn dem Gladbacher Anrennen stand. Dann erst fiel der erste Gegentreffer, in der zweiminütigen Nachspielzeit der zweite. Am Ende jedoch jubelte Gelb-Schwarz.

(poe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Materborns C-Mädchen im Finale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.