| 00.00 Uhr

Lokalsport
Merlin Kühn mit Gerd-van-Nooy-Preis geehrt

Lokalsport: Merlin Kühn mit Gerd-van-Nooy-Preis geehrt
Johannes Artz (rechts) und der Ausgezeichnete Merlin Kühn.
Kleve. Mit 50 ersten Plätzen bei Kreismeisterschaften behauptete sich Viktoria Goch vor dem TSV Weeze.

Auf ein erfolgreiches Sportjahr blickte Johannes Artz, Leichtathletik-Abteilungsleiter der Gocher Viktoria, zurück. Bereits zum dritten Mal in Folge errangen die Rot-Schwarzen die meisten Kreismeistertitel. Mit insgesamt 50 Titeln konnten sich die Weberstädter gegenüber dem TSV Weeze (47) sowie dem KSV Kevelaer (33) durchsetzen. 14 Meisterschaften gingen dabei auf das Konto der Schülerklassen U12 bis U16, 13 Mal waren Athleten aus der U18- und U20-Jugend erfolgreich, zehn Titel gingen an die Männer und Frauen des Vereins sowie 13 an die Seniorensportler.

Eine besondere und nicht alltägliche Auszeichung erfuhr Merlin Kühn. Abteilungsleiter Artz überreichte ihm den Gerd-van-Nooy-Gedächtnispreis. Van Nooy zählte in den 1930er Jahren neben Hubert Houben zu den herausragenden Persönlichkeiten innerhalb der Gocher Leichtathletik. Er gehörte 1936 zum Kader der 4-x-400 Meter-Olympia-Staffel. In Erinnerung an ihren Vater riefen dessen Söhne Gerd und Karl den sogenannten Gerd-van-Nooy-Gedächtnispreis ins Leben, den jetzt Merlin Kühn erhielt. "Merlin überzeugte nicht nur durch seine sportlichen Leistungen, sondern auch durch sein ehrenamtliches Engagement als Übungsleiter und bei der Durchführung von Wettkämpfen", lautete Artz' Laudatio auf den jungen Athleten, der seit sechs Jahren die Farben der Viktoria trägt und sich kontinuierlich weiter entwickelte. Höhepunkte in Kühns Laufbahn waren 2013 die Nordrhein-Vizemeisterschaft im Block Lauf, dessen Punktzahl Kühn zudem die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften einbrachte, die er mit dem 20. Platz abschloss. In der vergangenen Saison schaffte es Kühn in seinem zweiten U 18-Jahr noch ein weiteres Mal auf die nationale Bühne - diesmal über 800 Meter. Der Gocher Abteilungsleiter erinnerte an die Energieleistung, die dazu notwendig war. Artz nannte den unermüdlichen Trainingseinsatz des Athleten, vergaß aber auch nicht die Unterstützung des Trainers Dirk Kopp sowie der Trainingskollegen. Am Ende des Weges standen 1:58,50 Minuten und eine schwer erkämpfte DM-Qualifikation. Eine weitere Ehrung wurde Kai Schmidt zuteil, der ebenfalls in den zurückliegenden Jahren sehr erfolgreich an Nordrhein-, Westdeutschen, aber auch Deutschen Meisterschaften teilnahm und zu einem Vorbild für viele Athleten wurde. Hervorgehoben wurde auch Willem Lohoff, der über 300 Meter einen neuen Kreisrekord in 39,03 Sekunden aufstellte. Damit war er der einzige Athlet in seiner Altersklasse auf Kreisebene, dem im vergangenen Jahr die Verbesserung eines Kreisrekordes gelang.

In einer gemütlichen Runde im Viktoria-Treff wurden durch den Abteilungsleiter folgende Kreismeister sowie Zweit- und Drittplatzierte geehrt, die einen Gutschein für das Internationale Leichtathletik-Meeting in Rhede erhielten:

Schüler: Felina Kühn (W 10), Anna-Lena Arnts (W 12), Emily Kühn (W 12), Lara Diebels (W 12), , Nick van Koeverden (M 12), Jana Goemans (W 13), Philip van der Wielen (M 13), Jan Wennekers (M 13), Jule Reintjens (W 14), Jule Gipmann (W 14), Susan Meyer (W 14), Willem Lohoff (M 14), Philipp Schroer (M 14), Maxine Müller (W 15), Kai Thieme (M 15); Jugend: Merlin Kühn (U 18), Nick Neikes (U 18), Martin Becker (U 18), Robin Vielhaber (U 18), Jaro Hillmann (U 18), Alexander Hoiboom (U 20), Kai Schmidt (U 20); Frauen/Männer: Silke Flören (F), Sebastian Albrecht (M), Stefan Binn (M), Dylan Steffl (M), Hendrik Brons (M), Andreas Schefthaler (M); Senioren: Sven Köhler (M 30), Ines Hausmann (W 35), Sanne Wolf (W 35), Catarina van Rens (W 35), Stefan Hausmann (M 40), Andreas Janßen (M 40), Sascha Thermann (M 40), Ludger Theis (M 40), Johannes Ingenbleek (M 50), Ralf Tramp (M 55), Marianne Spronk (W 65).

(poe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Merlin Kühn mit Gerd-van-Nooy-Preis geehrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.