| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mit Pflichtsieg zum Spitzenspiel

Lokalsport: Mit Pflichtsieg zum Spitzenspiel
Kleves Levon Kurikciyan (am Ball) ist heute mit dem 1. FC gegen den VfB Speldorf gefordert. Alles andere als ein Sieg, wäre eine Enttäuschung. FOTO: G. Evers
Kleve. Fußball-Landesliga: Der 1. FC Kleve empfängt heute um 20 Uhr den VfB Speldorf. Montag folgt Topspiel in Homberg. Von Sabrina Peters

Die Erleichterung über den ersten hart erkämpften Rückrunden-Erfolg ist bei Fußball-Landesligist 1. FC Kleve auch Tage danach noch spürbar. "Der Sieg tat uns gut", sagt FCK-Coach Thomas von Kuczkowski. Über die Osterfeiertage stehen die Schwanenstädter nun jedoch vor zwei wichtigen Spielen, in denen die Verteidigung des ersten Tabellenplatzes für die Rot-Blauen im Mittelpunkt stehen sollte. Am Ostermontag müssen die Klever schließlich beim ersten Verfolger VfB Homberg, der zurzeit mit vier Punkten hinter dem FCK auf Platz zwei verweilt, antreten. Heute Abend um 20 Uhr steht allerdings erst mal ein Heimspiel gegen den VfB Speldorf auf dem Programm.

Um beruhigt in die vier Tage später stattfindende Partie zugehen, sollten die Rot-Blauen den Tabellen-13. besiegen. "Wir müssen die drei Punkte zu Hause behalten, aber auch Speldorf wird alles daran setzen, diese zu holen. Schließlich brauchen sie für den Klassenerhalt auch noch welche", sagt von Kuczkowski. Auf Grund dessen glaubt der Klever Trainer auch nicht, dass sich die Speldorfer nur hinten reinstellen werden, wie viele Mannschaften gegen die Rot-Blauen oft agieren. "Ich erwarte einen Gegner, der uns auch mit Vollgas entgegentritt. Aber wir sind gewarnt", meint von Kuczkowski.

Der VfB habe immerhin viel Qualität in den eigenen Reihen, sagt "Kucze" und nennt dabei neben den beiden Ex-Profis Christian Mikolajczak, der auch in drei Spielzeiten für den Oberligisten SV Hönnepel-Niedermörmter auflief und in der nächsten Saison als Spielertrainer bei Speldorf fungieren wird, sowie Alassane Ouédraogo auch den VfB-Top-Torjäger Ibrahim Bayrakter. Mit 17 bereits erzielten Treffern belegt er derzeit den zweiten Rang in der Torjägerliste dieser Landesliga-Gruppe.

Vor diesem Hintergrund spricht von Kuczkowski auch von einem sehr schweren Spiel, in dem er aber nicht aus dem Vollen schöpfen kann.

Zum Langzeitverletzten Fabio Forster ist am verganG. Eversgenen Sonntag gegen Nettetal Otman Maechouat als Ausfall hinzugekommen. "Er hat einen Schlag auf den Fuß bekommen, weshalb ich ihn auch in der Halbzeit ausgewechselt habe", erklärt von Kuczkowski. Wegen dieser Verletzung am Mittelfuß wird Maechouat auch heute Abend nicht auflaufen können. Mike Terfloth, der schon gegen die Union fehlte, wird wohl ebenfalls wegen einer Fuß-Verletzung, die er sich jedoch in einem Training zuzog, passen müssen. Zudem ist Lukas Ehrhardt privat verhindert.

Für von Kuczkowski stellen diese Ausfälle aber kein Problem dar. "Ich beschäftige mich lieber mit denen die da sind, als mit denen, die nicht da sind", sagt der Klever Trainer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mit Pflichtsieg zum Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.