| 00.00 Uhr

Tischtennis
Nach drei Stunden Remis für DJK-Damen

Kleve. Tischtennis-Verbandsliga-Damen: DJK Blau-Weiß Annen II -DJK Rhenania Kleve 7:7. Einen spannenden Schlagabtausch lieferten sich die beiden Tabellennachbarn. Erfolgreichste Spielerinnen der Klever Rhenania beim Gastspiel in Witten waren die beiden Spitzen Jessica Jürges und Agnes Sobilo, die in der über dreistündigen Begegnung jeweils zweimal zum Zuge kamen. Mit der Punkteteilung (30:30 Sätze) beendete der Aufsteiger die erste Serie auf dem fünften Tabellenrang. Ausgeglichen verliefen in der Sporthalle am Bürgerzentrum bereits die Doppel. Die Dreisatzniederlage von Jürges/Claudia Sesing gegen Röttger/von Buttlar machten Sobilo/Sue Boekholt auf dem Nebentisch gegen Hermi/Schmalstieg (3:1) zum 1:1 Zwischenstand wett. In den umkämpften Einzeln - sieben Begegnungen wurden erst im Entscheidungsdurchgang entschieden - konnten sich Jürges (3:2 Röttger, 3:2 Schmalstieg) und Sobilo (3:0 Röttger, 3:1 Hermi) je zweimal durchsetzen. Je einen zählbaren Erfolg steuerten zum Abschluss der erfolgreichen Hinrunde Boekholt (3:1 Röttger) und "Ersatz" Sesing (3:2 Schmalstieg) bei.

(schm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Nach drei Stunden Remis für DJK-Damen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.