| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nächster Rückschlag für Gocher Damen

Lokalsport: Nächster Rückschlag für Gocher Damen
Der Klassenerhalt in der 2. Verbandsliga ist für die Damen des TC RW Goch eine mehr als anspruchsvolle Aufgabe (v. l.): Joyce Lau, Jana Zitzke, Anika Brendgen, Olivia Zalewska, Rebecca Voß, Laura Meuserova und Franziska Voß. FOTO: Gottfried Evers
Kleve. Tennis: Gocher Damen verloren deutlich gegen den Buschhausener TC / Herren des LTK Moyland II verschenkten Doppelpunkte bei 2:4-Rückstand nach den Einzeln. Von Per Feldberg

Verbandsliga-Damen: TC RW Goch - Buschhausener TC 0:9. Mit reichlich Hoffnung waren die Damen von Rot-Weiß Goch in ihr Heimspiel gegen den Buschhausener TC gegangen. "Aufgrund von Absagen aus privaten Gründen und einer Verletzung am Schlagarm bei Olivia Zalewska ging die Mannschaft geschwächt in die Partie", so Gochs Tennis-Routinier Horst-Dieter van de Loo. Am Ende stand eine deutliche 0:9-Niederlage für die Gastgeberinnen. Lediglich Rebecca Voß konnte in ihrer Einzelpartie ihre Gegnerin in Schwierigkeiten bringen. Am Ende blieb auch ihr, nach 6:2, 2:6 und 7:10 im Match-Tiebreak ein Sieg verwehrt. Laura Meuserova, Olivia Zalewska, Anika Brendgen, Franziska Voß, Jana Zitzke sowie die Doppel Meuserova/Joyce Lauf, Brendgen/ Zitzke und Elena Mahler/Annika Völling verloren ihre Matches allesamt klar in zwei Sätzen.

Bezirksliga-Damen: TG Brüggen - GW Reichswalde 3:6. Bereits den zweiten Saisonerfolg konnten die Damen des TC Grün-Weiß Reichswalde feiern. Bei der TG Brüggen siegte das Team mit 6:3. "Und das, obwohl wir nur mit fünf Spielerinnen anreisen konnten", freute sich Spielführerin Ines Kuypers nach dem Auswärtssieg. Bereits nach den Einzeln führten die Gäste durch klare Zweisatzerfolge von Myrthe Pelskamp, Vera de Jong, Ines Kuypers und Sandra Jung mit 4:2. Den Erfolg unter Dach und Fach brachten dann die Doppel Pelskamp/de Jong und Kuypers/Natalie Jaguljnjak mit ebenfalls glatten Zweisatz-Erfolgen.

Niederrheinliga-Damen 50: TC RW Goch - TC Giesenkirchen 2:7. In der Niederrheinliga Damen 50 empfing das Team des TC Rot-Weiß Goch die favorisierte Mannschaft aus Giesenkirchen. "Unsere Spitzenspielerin Andrea Schöning-Schmid war leider nicht mit von der Partie. Sonst wäre vielleicht mehr drin gewesen", erklärte Horst-Dieter van de Loo nach der 2:7-Niederlage seiner Mannschaft. Dagmar Kanders im Einzel sowie das Doppel Jutta Gansel/Gisela Peters punkteten für die Gastgeberinnen.

2. Verbandsliga-Herren: SV Bayer Wuppertal II - LTK Moyland II 6:3. Eine 3:6-Niederlage beim SV Bayer Wuppertal musste die zweite Herren-Mannschaft des LTK Moyland hinnehmen. Bei der Auswärtspartie im Bergischen Land konnten nur Moylands Nummer eins Pim van der Schoot mit einem deutlichen 6:1 und 6:2 sowie Moylands Spielführer Simon Siebert mit einem umkämpften 4:6, 6:4 und 10:3 im Match-Tiebreak in den Einzeln punkten. Vincent Kepser unterlag nach hartem Kampf mit 1:6, 6:3 und 4:10. Christoph Rehm, Patrick Schroers und Frederic Rottmann verloren ihre Spiele recht klar in je zwei Sätzen.

"Zu den Doppeln sind wir nicht mehr angetreten, da die Chance auf einen Sieg beim Stande von 2:4 äußerst gering war. Zudem traten Frederic Rottmann und Patrick Schroers leicht verletzt an. Da wollten wir kein Risiko eingehen", erklärte Spielführer Simon Siebert nach der Auswärtsniederlage.

Bezirksliga-Herren: FC Viktoria Alpen - Uedemer TC 9:0. Die Herren des Uedemer TC kassierten in ihrem zweiten Saisonspiel die zweite Niederlage. Beim FC Viktoria Alpen war die Mannschaft um Spielführer Andrej Nietsche chancenlos und lag nach den Einzeln bereits deutlich mit 0:6 zurück, so dass die Doppelbegegnungen nicht mehr ausgetragen wurden.

Bezirksliga-Herren: TC GW Reichswalde - TC Rumeln-Kaldenhausen 5:4. Einen knappen 5:4-Heimerfolg feierten die Herren 40 des TC Grün-Weiß Reichswalde über den TC Rumeln-Kaldenhausen. Mike Giezenaar, Thomas Ricken und Carsten Brammen sorgten mit ihren Zwei-Satz-Siegen für die Zähler zum 3:3 nach den Einzeln. Giezenaar/Pascal Schnabel brachten im Spitzendoppel ihre Mannschaft durch einen 6:0 und 6:3-Erfolg wieder in Führung. Nach dem Brendgen/Best ihre Partie abgeben mussten, fiel die Entscheidung im letzten Doppel des Tages. Hier behielten schließlich Ricken/Brammen mit 6:4 und 7:5 die Oberhand.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nächster Rückschlag für Gocher Damen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.