| 00.00 Uhr

Volleyball
Neue Gegner für Bedburg-Haus Damen

Kleve. Vergangene Saison schlugen noch neun Mannschaften in der Frauen-Bezirksliga auf. Die Anzahl der Teams hat sich in dieser Spielzeit auf nur noch sieben reduziert und nur die SV Bedburg-Hau und die "Ü30-Auswahl" des TV Walsum-Aldenrade gehörten auch schon in der vorigen Saison der Liga an. Zu diesem Duo gesellen sich nun die beiden Landesliga-Absteiger VCE Geldern III und Moerser SC, FS Duisburg und MTV Union Hamborn III sowie als Aufsteiger noch Bezirksklassen-Meister TSV Weeze III.

In der Saisonvorbereitung konnte Haus Trainerin Petra Stockhorst beim Gelderland-Cup schon beide Landesliga-Absteiger und auch die Sechs der Freien Schwimmer Duisburg begutachten. Es zeigte sich, dass sich Haus gut eingespielte Sechs leistungsmäßig weder vor dem Kreisrivalen VCE, der stark verjüngten MSC-Sechs noch den Duisburgerinnen verstecken muss. Gemessen an diesen Erkenntnissen und am eigenen vierten Platz zum Ende der Vorsaison erklärt Stockhorst: "Wir wollen diese Saison besser abschneiden und Platz drei holen!"

Es ist eine eher zurückhaltende Zielvorgabe für ihre Schützlinge. Denn nach dem Aufstieg von Meister TV Sevelen in die Landesliga sowie dem Ausscheiden der beiden Königshardter Teams, Tabellenzweiter und -dritter der vorigen Saison, aus Haus Staffel, scheint die geschrumpfte Liga spielerisch nicht stärker geworden zu sein. Nach dem Saisondebüt am Sonntag in Moers gegen Union Hamborn sowie dann am zweiten Spieltag nach dem Heimspiel gegen Duisburg werden Stockhorst und ihr Team dazu schon etwas genauere Erkenntnisse haben

(holt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Neue Gegner für Bedburg-Haus Damen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.