| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nur 2:0 - Warbeyen macht sich das Leben schwer

Kleve. Frauenfußball-Landesliga: Grün-Weiß Lankern - VfR Warbeyen 0:2 (0:0). Der VfR-Express rollt weiter unaufhaltsam durch die Landesliga. Die Fußballerinnen vom Duvenpoll blieben auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen. Leidtragender war gestern Grün-Weiß Lankern, das Warbeyen mit 2:0 besiegte. "Das war ein überlegen geführtes Spiel, in dem wir die Lage jederzeit im Griff hatten", sagte VfR-Trainer Detlef Janssen, der lediglich die erneut schwache Chancenauswertung monierte, schließlich führte diese schon beim 2:2-Remis gegen den SV Haldern beinahe zu einer Niederlage. "Wir haben uns das Leben selber schwer gemacht", so Janssen weiter. Erst nach einer Stunde brachte Kathrin Kunders Warbeyen mit 1:0 in Führung und belohnte das Team für einen engagierten, stürmischen Auftritt. Zittern musste der VfR bis zur Schlussminute, ehe Shirin Timmermann für die 2:0-Entscheidung sorgte. Warbeyen kletterte mit dem Sieg auf den dritten Tabellenplatz.

VfR Warbeyen: Biermann - Janßen, Schüller-Ruhl (48. J. Koenen), Kunders, Gergelyova, Winnen-Nellessen, Goris, Fieker (61. Linkner), L. Koenen, Timmermann, Bläss (68. Beckers).

(HENK)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nur 2:0 - Warbeyen macht sich das Leben schwer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.