| 00.00 Uhr

Reitsport
Planänderung bei Laura Hetzel

Kleve. So schnell kann es gehen. Denn obwohl der Start von Laura Hetzel bei den Rheinischen Meisterschaften in Langenfeld langfristig mit dem Bundestrainer abgeklärt war und er damit in der Saisonplanung der jungen Nachwuchsreiterin einen hohen Stellenwert einnahm, kommt es nun kurzfristig zu einer Planänderung. Denn die Tochter des Landestrainers und frisch gebackenen Vize-Meister der Springreiter bei den Deutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende in Balve, wurde kurzfristig von Markus Merschformann, Bundestrainer der Junioren, von den Rheinischen Meisterschaften abgezogen und einige Kilometer weiter Richtung Osten umdirigiert. Merschformann wünschte sich einen Start der jungen Amazone im Rahmen des international besetzten CSIO-J-Turniers in Hagen am Teutoburger Wald. "Diese Veranstaltung gilt als das 'Aachen der Jugend', dort finden die einzigen offiziellen deutschen Nationenpreise für Ponyreiter, Junioren und Junge Reiter statt, so dass die Nachwuchsspitze aus der ganzen Welt am Borgberg zu Gast ist. Laura wurde dort als fünfte Reiterin der deutschen Equipe nominiert", erklärte Anna Büchter aus dem Pfalzdorfer Ausbildungsstall Hetzel gegenüber unserer Zeitung. Von Stephan Derks

Natürlich hätte Laura Hetzel gerne ihren Titel in Langenfeld verteidigt, aber nach Absprache mit Rolf-Peter Fuß, Geschäftsführer des Pferdesportverbandes Rheinland, und dem Bundestrainer entschied sich die Pfalzdorfer Reiterin mit ihren beiden Pferden "Little Tinka" und "Quanita" für einen Auftritt in Hagen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Planänderung bei Laura Hetzel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.