| 00.00 Uhr

Lokalsport
Probelauf für Europa-Titelkämpfe

Lokalsport: Probelauf für Europa-Titelkämpfe
Von links: Philip Boumans, Betriebsleiter Autohaus Minrath Kleve, Norbert Aulenkamp, Ligawart NRW Triathlon Verband, Katja Meenen, Speed 4, Han Groot Obbink, Wunderland Kalkar, Bürgermeister Gerhard Fonck, Franz-Josef Boenke, Stadtwerke Kalkar, Oliver Kubanek, Deutsche Triathlon Union und Detlev Ingenwerth, Tryathlon. FOTO: G. Evers
Kleve. Am 29. März freut sich Kalkar über die dritte Austragung des Duathlons, der gleichzeitig eine Deutsche Meisterschaft beinhaltet. Ziel ist erstmals auf dem Kalkarer Marktplatz. 2016 ist Kalkar Austragungsort der Europameisterschaft. Von Sabrina Peters

Als 2013 der erste Duathlon in der Nikolaistadt Kalkar an den Start ging, kannten die Sportart aus Laufen, Radfahren und Laufen am Niederrhein nur wenige. "Damals sind wir angetreten, um die große Lücke im Sportkalender zu schließen", so Detlev Ingenwerth vom Veranstalter Tryathlon. Mittlerweile ist das Sportevent ein fester Termin der ortsansässigen Sportler. Freute man sich vor zwei Jahren schon über 400 Starter, so waren es im vergangenen Jahr schon 600. Nebenbei hat man die Trendsportart am Niederrhein populärer gemacht, so dass sich für den kommenden Duathlon in Kalkar am Sonntag, 29. März, bereits fast 300 Athleten angemeldet haben. "Das ist zu diesem Zeitpunkt schon sehr gut", meint Ingenwerth.

Doch in diesem Jahr werden nicht nur Hobbysportler an den Start gehen. Denn am 29. März ist die Stadt Kalkar auch Austragungsort der Deutschen Meisterschaft im Duathlon. In 2016 wird es sogar international. Dann ist Kalkar Mekka der Europameisterschaft. "Die Deutsche Meisterschaft in diesem Jahr ist damit ein Probelauf für die Europameisterschaft im nächsten Jahr", erklärt Ingenwerth voller Stolz. Der Sportler sowie die Sponsoren rund um das Autohaus Minrath, die Stadtwerke Kalkar und das Wunderland Kalkar haben den Duathlon damit in der Nikolaistadt wahrlich etabliert. "Solch tollen Möglichkeiten finden wir nur äußerst selten", begründet Norbert Aulenkamp, Ligawart des NRW Triathlon Verbandes, den Erfolg des Duathlons in Kalkar. Ende März werden rund 1.200 Teilnehmer und tausende Zuschauer in Kalkar erwartet. Alle dürfen sich besonders auf eine Neuerung freuen. So ist der Start des Sprintwettbewerbs, der 2,5 Kilometer Laufen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen beinhaltet, sowie der Kurzdistanz über 10 Kilometer Laufen, 40 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen zwar weiterhin in der Hansehalle im Wunderland Kalkar, der erste Wendepunkt und das Ziel wird jedoch auf dem Kalkarer Marktplatz sein. "Wir wollen den vielen Besuchern auch unsere schöne Stadt zeigen. Erfahrungsgemäß bleiben sie sonst eher im Wunderland als die Stadt zu besuchen", erklärt Gerhard Fonck, Bürgermeister der Stadt Kalkar, die Maßnahme. Zudem werde die Attraktivität der Veranstaltung für Zuschauer gesteigert. Die Schüler- und Jugendwettbewerbe werden wegen der kurzen Distanz allerdings weiterhin lediglich auf dem Wettkampfgelände des Wunderlands ausgetragen. Die Wechselzone wird dagegen in allen Disziplinen unter den Dach der Hansehalle im Wunderland sein.

Um alle Wettkämpfe trotzdem dauerhaft verfolgen zu können, planen die Veranstalter einen permanenten Busverkehr zwischen dem Wunderland Kalkar und dem Marktplatz. Diesen können sowohl Zuschauer, als auch Sportler, Funktionäre und Trainer zum anfeuern nutzen.

Besonders bei der Kurzdistanz wird es sich vermutlich lohnen, dieses Angebot zu nutzen. Denn auf der zehn Kilometer Radstrecke, die durch Wissel und Kalkar führt, sowie auf der fünf Kilometer Rundlaufstrecke vom Wunderland bis zum Marktplatz werden zwei Topstars des Trendsports zu sehen sein. Franziska Scheffler, amtierende Europameisterin im Duathlon-Sprint, sowie Jenny Schulz, Dritte bei den World Games 2013, haben ihr Kommen bereits zugesagt.

Trotz aller Freude über den Zuschlag der deutschen und europäischen Meisterschaft, betont Detlev Ingenwerth jedoch: "Gleichzeitig soll es auch weiterhin eine Breitensportveranstaltung bleiben, bei der auch Amateure herzlich Willkommen sind." So kann man die Sprintdistanz auch weiterhin als Staffel bewältigen. Alle Zuschauer können sich auf dem Marktplatz zudem über ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm freuen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Probelauf für Europa-Titelkämpfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.