| 00.00 Uhr

Jugendfußball
"Quali" Niederrheinliga: Kleves C-Junioren wollen zweiten Sieg

Jugendfußball: "Quali" Niederrheinliga: Kleves C-Junioren wollen zweiten Sieg
Die B-Junioren des 1. FC Kleve schufen sich mit dem Unentschieden gegen Dinslaken eine gute Ausgangssituation in der Relegation. FOTO: Evers
Kleve. Bereits am zweiten Spieltag fallen in den Qualifikationsspielen zur Niederrheinliga wichtige Entscheidungen. Von Christoph Janssen

A-Junioren: VfB Solingen - 1. FC Kleve (So., 11 Uhr). Im zweiten Relegationsspiel um den Aufstieg in die Niederrheinliga stehen die Schwanenstädter schon unter Druck: Nach einem unglücklichen Sieg am vergangenen Spieltag gegen Düsseldorf muss nun ein Dreier her. Gegen Düsseldorf hatte der FC-Nachwuchs eine gute Leistung gezeigt: Hinten stand man sicher und vorne konnten immer wieder über Konter gefährliche Nadelstiche gesetzt werden. "Wir haben nur unsere Chancen nicht verwertet. Das muss gegen Solingen besser werden", sagte Jugendtrainer Roger Ripkens. Der Gegner der Klever benötigt nach seiner 0:4-Auftaktniederlage gegen Bottrop den Dreier mindestens genau so dringend, um sich die Möglichkeit auf den Aufstieg in die Niederrheinliga zu erhalten.

B-Junioren: 1. FC Kleve - SC Mönchengladbach-Hardt (So., 11 Uhr). Nach einem Remis im ersten Relegationsspiel wollen die B-Junioren vom 1. FC Kleve am Sonntag gegen den SC M'Gladbach-Hardt gewinnen. Über den Gegner, der seine erste Partie mit 2:7 verlor, wisse man neben dem Ergebnis noch nicht viel, verriet Trainer Markus Verkühlen. Aufgrund der Niederlage braucht M'Gladbach einen Sieg jedoch noch dringender als Kleve, so dass man einen motivierten Gegner erwarten kann. Ziel der Heimelf ist ein Sieg. "Ich bin sehr guter Dinge, dass wir mit einer konzentrierten Leistung gute Chancen haben werden, den Platz als Sieger zu verlassen", erklärte Verkühlen, der weiterhin auf Kapitän Tristan Zwartjes (Kreuzbandriss) verzichten muss. "Wir können ihn vielleicht nicht 1:1 kompensieren, haben aber einen großen Kader mit viel Qualität", sagte Verkühlen.

C-Junioren: 1. FC Kleve - KFC Uerdingen (heute, 15 Uhr). Am Samstag wird es in Kleve heiß her gehen: Das zweite Relegationsspiel bestreitet die U15 des 1. FC dann nämlich gegen den KFC Uerdingen. Mit einem 6:0 gegen Hünxe konnten die Rot-Blauen am vergangenen Wochenende Selbstvertrauen tanken, der KFC hingegen verlor sein Auftaktspiel mit 0:5 und steht mit dem Rücken zur Wand. "Das wird ein entscheidendes Spiel", weiß auch FC-Jugendtrainer Detlev Remmers. "Mit einem Sieg würden wir einen großen Schritt in Richtung Niederrheinliga machen."

Dafür müsse Kleve an die Leistung vom vergangenen Samstag anknüpfen. "Wenn uns das gelingt, bin ich frohen Mutes, dass wir gegen Uerdingen ein positives Ergebnis erzielen werden", sagte Remmers. Dafür müsse seine Mannschaft zunächst hinten sicher stehen und vorne wieder effizient die Torchancen nutzen. Im Trainingist unter der Woche gut gearbeitet worden, vor allem im taktischen Bereich wurde viel gemacht. Personell werden vermutlich alle Mann an Bord sein. Die einzige Ausnahme bildet Florian Lousee, hinter dessen Einsatz noch ein Fragezeichen steht.

C-Junioren: SV Viktoria Goch - TuS Xanten (heute, 15 Uhr). Die C-Junioren des SV Viktoria Goch empfangen heute Nachmittag den TuS Xanten. Zum Auftakt der Qualifikationsspiele vor einer Woche war die Gocher Mannschaft in Essen-Schönebeck mit 0:21 böse unter die Räder geraten. "Die Jungs haben die Niederlage akzeptiert und gut verdaut. Jetzt freuen sie sich auf die heutige Begegnung gegen Xanten", sagte Gochs Trainer Markus Rohde.

Für den Gocher Nachwuchs sei das Erreichen der Qualifikation das eigentliche Ziel gewesen, wie Rhode feststellte. Dass es in dieser sehr schwer werden würde, wussten die Verantwortlichen von Anfang an. "Wir haben nicht zwingend das Ziel, die Relegation zu gewinnen. Wir freuen uns einfach darauf, gegen gute Gegner und überregionale Mannschaften antreten zu dürfen", sagte der Gocher Trainer. Gegen die Jung-Siegfriedler aus Xanten möchten die C-Junioren aus dem Hubert-Houben-Stadion trotzdem ein anderes Ergebnis erzielen als vor einer Woche. "Wir wollen das Spiel länger offen gestalten. Wir werden eine gute und motivierte Mannschaft auf den Platz schicken, und dann werden wir sehen, was in diesem Spiel möglich ist." Bei dem guten Wetter und diesem richtungsweisenden Heimspiel hoffe Rohde auf viele Zuschauer und deren Unterstützung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendfußball: "Quali" Niederrheinliga: Kleves C-Junioren wollen zweiten Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.