| 00.00 Uhr

Lokalsport
Reichswalder Damen verlieren

Kleve. Tennis: Im dritten Spiel in der zweiten Verbandsliga gab es in Moers ein 2:4. Von Maarten Oversteegen

Im dritten Spiel der Wintersaison verlieren die ersten Damen vom TC GW Reichswalde gegen ein sehr junges Team von BW Moers mit 2:4. Der Fokus liegt weiterhin auf dem Klassenerhalt in der zweiten Verbandsliga.

Nach einem verdienten Sieg im letzten Spiel gegen die zweite Damenmannschaft von BS Düsseldorf führte die erste sportliche Herausforderung des neuen Jahres das Team um Mannschaftsführerin Ines Kuypers zum BW Moers. Bisher waren die Blau-Weißen ungeschlagen - diese Serie konnten auch die Reichswalderinnen nicht durchbrechen. Bereits nach den Einzeln führten die Gastgeber mit 3:1. An erster Position verlor Vereinstrainerin Vera de Jong knapp mit 5:7, 3:6. Als an Position drei gesetzte Spielerin verlor Ines Kuypers nach einem spannenden Spielverlauf im Match-Tie-Break mit 6:3, 4:6, 6:10. Auch Britta Arntz hatte mit 0:6, 3:6 das Nachsehen. Einzig Nirielle de Bakker an zweiter Position gewann deutlich mit 6:3, 6:0 und bewahrte ihrer Mannschaft so die Restchance auf Zählbares.

Dafür aber musste das vierköpfige Team beide Doppel gewinnen. Das Spitzendoppel von de Bakker/Kuypers ging mit 6:4, 6:4 auch an die Grün-Weißen. Doch de Jong/Arntz hatten mit 4:6, 4:6 das Nachsehen. So lautete das leistungsgerechte Ergebnis 2:4 für die Mannschaft aus Moers. "Wir haben lauter spannende Spiele gesehen. Leider haben wir nicht für das 3:3 sorgen können. Es wäre durchaus möglich gewesen. Es freut mich aber besonders, dass unser Neuzugang Nirielle de Bakker so herausragend gut gespielt hat", sagt Ines Kuypers. Ein besonderer Umstand machte das Meisterschaftsspiel für die Reichswalderinnen zu einer ganz besonderen Erfahrung: Zwar begegneten sie ihren Gegnerinnen leistungstechnisch auf Augenhöhe. Doch die Moerserinnen traten mit einem äußerst jungen Team bestehend aus 13- und 15-jährigen Talenten an. "Es war für uns eine Überraschung und auch ein wenig merkwürdig. Die Kommunikation musste über deren Eltern funktionieren. Das haben wir schon lange nicht mehr erlebt", sagt Kuypers.

"Wir sind dennoch zufrieden mit dem Spiel gegen den Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten Moers. Das weckt Hoffnung für die nächsten Spiele, in denen wir den Klassenerhalt perfekt machen wollen", sagt Kuypers. Als nächster Gegner wartet TuB Bocholt am 13. Januar, die bisher einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage vorzeigen können. Eine gute Gelegenheit also für die Damenmannschaft vom TC GW Reichswalde, den Verbleib in der zweiten Verbandsliga zu sichern.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Reichswalder Damen verlieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.