| 00.00 Uhr

Lokalsport
Reitsport: Laura Hetzel siegt bei rheinischer Meisterschaft

Kleve. Der Pfalzdorferin Laura Hetzel, Tochter des deutschen Vize-Meisters der Springreiter Holger Hetzel, gelang es bei den Rheinischen Meisterschaften ihren Titel bei den Springreitern Junioren erfolgreich zu verteidigen. Dabei setzte sich die 16-Jährige bereits in der ersten Wertungsprüfung durch. In dem 2-Sterne M-Springen ritt sie auf ihrem Paradepferd Quanita (Quidam's Rubin/Sandro), das sich im Besitz des Reitsportzentrums Holger Hetzel befindet, an die Spitze. Auch in der zweiten Wertungsprüfung, einem weiteren M**-Springen, landete sie nochmals ganz vorne, holte so Schwung für den Finaltag. Allerdings unterlief ihr hier im Sattel der Oldenburger Stute ein Springfehler, was sie auf den vierten Rang zurückwarf. Jedoch war ihr der anvisierte Titel nicht mehr zu nehmen. Überglücklich nahm die Springreiterin unter großem Beifall die Siegerschärpe entgegen und gehörte einmal mehr zu der rheinischen Elite aus Dressur- und Springreitern, die sich in Langenfeld traf, um die begehrten Trophäen in den einzelnen Wettbewerben zu gewinnen.

So wie Laura Hetzel war eine Vielzahl Reitern aus dem Kreispferdesportverband Kleve in die Nähe der Landeshauptstadt gereist. Unter ihnen auch der Kranenburger Springreiter Otmar Eckermann, der in der Springpferdeprüfung der Klasse L für Furore sorgte. Denn mit einer Wertnote von 8.80 (9 = sehr gut), rangierte er den selbst gezogenen 5-jährigen Hengst Alaba (Arpeggio/Cassini Boy Junior), im Besitz der Bedburg-Hauer Amazone Stefanie Reining, an die Spitze dieser Prüfung.

Eine ausführliche Berichterstattung über die Meisterschaften folgt in der morgigen Ausgabe.

(sder)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Reitsport: Laura Hetzel siegt bei rheinischer Meisterschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.