| 00.00 Uhr

Lokalsport
Remis an der Sommerlandstraße

Lokalsport: Remis an der Sommerlandstraße
Im Gocher Stadtderby in der Kreisliga B 1 zwischen den Reserveteams von Concordia Goch und Viktoria Goch gab es an der Vulkeskuhle eine Nullnummer. FOTO: G. Evers
Kleve. Fußball-Kreisliga B 1/2: BV DJK Kellen II feiert 7:1-Kantersieg in Veert. Gocher Stadtderby ohne Tore. Von Stefan Beisel und Peter Nienhuys

Kreisliga B, Gruppe 1:

BV DJK Kellen - SV Nütterden 1:0 (0:0). Ein Eigentor von Nütterdens Eric Albrecht beschert dem BV DJK Kellen drei Punkte auf dem heimischen Aschenplatz. "Die erste Hälfte war ausgeglichen", sagt Kellens Trainer Andre Hoedemaker. "In der zweiten Hälfte hatten wir das Spiel größtenteils im Griff. Kurzzeitig haben wir etwas geschwächelt, aber insgesamt haben wir es geschafft, dem Spiel in Durchgang zwei unseren Stempel aufzudrücken."

SV Rheinwacht Erfgen - SGE Bedburg-Hau III 3:3 (1:1). Die SGE verpasst die angedachte Revanche aus dem Hinspiel und kommt in Erfgen nicht über ein Unentschieden hinaus. Nach einer halben Stunde konnte die Rheinwacht erstmals jubeln, Torschütze war Christian Ploenes. Dem Ausgleich der SGE durch Daniel Moß (42.) folgte die erneute Führung der Hausherren durch Nils Korgel (48.). Im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte gelang es der SGE, nach Treffern von Moß (56.) und Florian Ricken (80.) erstmals in Führung zu gehen. Letztendlich war es erneut Nils Korgel (88.), der zum 3:3-Endstand traf und so die Hoffnungen auf einen Derby-Sieg der SGE zerstörte.

Concordia Goch II - Viktoria Goch II 0:0. Trotz einer guten Leistung muss sich die Zweitvertretung der Viktoria mit einem Remis begnügen. "Wir waren die bessere Mannschaft. Leider haben wir es nicht geschafft, unsere Chancen zu verwerten", resümiert Viktorias Übungsleiter Björn Breitenfeld. "Auch wenn sich das nicht gut anfühlt, müssen wir damit leben." Die letzten 30 Minuten musste seine Elf außerdem in Unterzahl agieren. Sascha Tinnefeld sah nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte.

SV Bedburg-Hau - SV Schottheide-Frasselt (heute, 20 Uhr). Die ursprünglich für Mittwoch angesetzte Partie wird nun am heutigen Abend ausgetragen. Nach zwei Niederlagen gegen Reichswalde und Materborn konnten die Kicker aus Schottheide am vergangenen Sonntag wieder einen Sieg einfahren. "In den vorherigen Spielen konnten wir unser Niveau nicht halten. Gegen Kessel lief es dann sowohl fußballerisch, als auch spielerisch besser", sagt Schottheides Trainer Huib Thelosen. Gegen die SV Bedburg-Hau möchte er nun an die Leistung vom Kessel-Spiel anknüpfen. "Bedburg-Hau hat in Kranenburg knapp verloren. Sicherlich wird das keine leichte Aufgabe", so der Übungsleiter.

Kreisliga B, Gruppe 2:

SV Veert II - BV DJK Kellen II 1:7 (0:4). Die Zweitvertretung des BV DJK Kellen setzte sich souverän in Veert durch. Schon in der Anfangsphase spielten die Gäste die Hausherren völlig aus den Schuhen. Mariusz Wittek, Radoslaw Piasecki sowie die Zwillinge Jaroslaw und Marek Jaworski sorgten innerhalb von 28 Minuten für die komfortable Pausenführung. Mit einem Doppelschlag (55., 57.) entschieden erneut Wittek und Marek Jaworski die Partie endgültig, in der Jaroslaw Jaworski auch seinen zweiten Treffer folgen ließ. Veerts André Berg markierte das Ehrentor.

Viktoria Winnekendonk II - SG Kessel/Ho.-Ha. 0:2 (0:0). Die Vereinigten konnten beim Abstiegskandidaten insgesamt einen verdienten Dreier einfahren. Hälfte eins verlief in etwa ausgeglichen mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Im zweiten Abschnitt erhöhte die SG das Tempo und den Druck. So erzielte Max Jürgens (54.) die Führung für die Truppe von Raphael Erps. Daniel Otto (82.) gelang der entscheidende Treffer in einem Match, das kein fußballerischer Leckerbissen war. "Wir hatten anfängliche Schwierigkeiten, der Sieg ist aber verdient, und wir befinden uns kadermäßig auf der letzten Rille", sagte Erps, der sich selbst einwechselte und zwei A-Jugendliche einsetzte, die ihre Sache gut machten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Remis an der Sommerlandstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.