| 00.00 Uhr

Tischtennis
Rhenania an der Tabellenspitze

Tischtennis: Rhenania an der Tabellenspitze
Johannes Kirchner (DJK Rhenania Kleve) war gestern sowohl im Doppel (mit Oliver Jansen) als auch im Einzel ungeschlagen. FOTO: Klaus-Dieter Stade
Kleve. Tischtennis-Verbandsliga: WRW Kleve rückt auf den vierten Rang vor. Von Karlheinz Schmidt

Tischtennis-Verbandsliga Herren Gruppe 4: TTVg WRW Kleve - TTV Hamborn 2010 9:0 (27:8-Sätze). Auch ohne Thorsten Honefeld entschieden die WRW-Herren das Duell der beiden Tabellennachbarn unerwartet deutlich zu ihren Gunsten. Den Grundstein zum 9:0-Erfolg gegen die ohne ihre beiden Spitzenspieler Erdal Atmaca und Patrick Schüring sowie Jörg Glomb aufspielenden Gäste legte das Klever Team bereits in den Doppeln, die allesamt an den Gastgeber gingen. In der Tabelle rückte die Mannschaft um Jens Roeloffs mit dem zweiten Sieg in Folge auf den vierten Rang vor.

Die einzige umkämpfte Partie zum Auftakt lieferten sich Peter Hendricks/Marius Küper gegen Michael Volkmann/Manfred Müller. Nach vier umkämpften Sätzen hatte die Klever Paarung gegen das Hamborner Spitzendoppel knapp mit 13:11 die Nase vorne. Kaum gefordert wurden dagegen Pierre Klein/Vincent Kepser gegen Orthan Aydin/Pascal Langner und Jens Roeloffs/Benedikt Voss gegen Jürgen Konkol/Thomas Pecak. Den 3:0 Vorsprung bauten Klein (Müller) und der in das Spitzenpaarkreuz aufgerückte Kepser (Volkmann) mit zwei Viersatzerfolgen weiter aus. Weitaus umkämpfter die nachfolgenden Einzel im mittleren Paarkreuz: Letztlich entschieden sowohl Routinier Hendricks (Langner) als auch Mannschaftsführer Roeloffs (Aydin) ihre Begegnungen im fünften Satz mit 12:10 zu ihren Gunsten. Nach Sieg von Voss (3:0 Pecak) blieb es Küper vorbehalten, den ersten Heimsieg nach nicht einmal zweistündiger Spieldauer unter Dach und Fach zu bringen. Das Duell der beiden Ersatzspieler gewann Küper glatt in drei Sätzen.

DJK Rhenania Kleve - SC Bayer Uerdingen II 9:4 (29:20-Sätze). Mit dem Heimsieg über den letztjährigen NRW-Ligisten Bayer Uerdingen II verdrängten die DJK-Herren am dritten Spieltag den Kempener LC, der gegen den TV Beckhausen nicht über eine Punkteteilung hinaus kam, von der Tabellenspitze. Den Grundstein zum letztlich auch in dieser Höhe verdienten Erfolg legte die erstmals ohne ihren Spitzenspieler Andrej Borkowski aufspielende DJK-Sechs erwartungsgemäß bereits im Doppel. Gegen den ohne seine Nummer eins Rainer Kopittke angereisten Tabellenvorletzten brachten Johannes Kirchner/Oliver Jansen (3:1 David Friedrich/Jan Wlodarek) und Simon Jansen/Martin Blume (3:0 Dominik Schages/Christopher Brielmann) bei Niederlage von Andreas Bolda/Andre Gramser (0:3 Arasch Hosseini/Arja Hosseini) mit 2:1 in Führung. Keinen Erfolg der Gäste ließ im weiteren Verlauf das Spitzenpaarkreuz der Rhenania zu. Während sich Bolda sowohl gegen Friedrich als auch Arasch Hosseini ohne Satzverlust durchsetzen konnte, behielt der in das Spitzenpaarkreuz aufgerückte Kirchner jeweils in vier Sätzen die Oberhand. Sieg und Niederlage in der Mitte: Simon und Oliver Jansen schlugen Schages, gegen Routinier Wlodarek blieb beiden nur die Gratulation. Im dritten Paarkreuz bezwang Blume Brielmann nach 0:2-Satzrückstand mit 11:8, 14:12 und 11:8. Nichts zu holen gab es für Ersatz Andre Gramser. Nach der Doppelniederlage musste sich der Niederländer im Einzel Arja Hosseini in vier Sätzen geschlagen geben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Rhenania an der Tabellenspitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.