| 00.00 Uhr

Tischtennis
Rhenania-Herren finden zurück in die Erfolgsspur

Kleve. Tischtennis-Verbandsliga Herren: DJK Rhenania Kleve - Meidericher 9:2. In der Erfolgsspur zurückgekehrt ist die Mannschaft der Klever Rhenania. Das erste Herrenteam der DJK wies nach zuvor zwei Niederlagen in Folge den Tabellensechsten des Meidericher TTC mit 9:2 (29:10-Sätze) in die Schranken und kann sich mit jetzt 26:8-Zählern weiterhin berechtige Hoffnungen auf den zweiten Aufstiegsrang machen.

Gegen den mit zweifachem Ersatz angetretenden Duisburger Traditionsclub gelang der Klever Mannschaft um Simon Jansen in den Doppeln eine 2:1-Führung. Neben Andreas Bolda/Johannes Kirchner (3:0 Laurin Friedrich/Christian Weber) blieben auch Oliver Jansen/Jens Westerbeck auf der Siegerstraße. Die DJK-Paarung setzte sich gegen Wolfgang Balloff/Henning Huppers, nach 0:2-Satzrückstand am Ende mit 11:8, 11:9 und 11:6 durch. Nicht belohnt wurde dagegen der Kampfgeist von Simon Jansen/Martin Blume. Gegen Kevin Nurkowski/Peter Markwirtz zog das Klever Doppel im Entscheidungsdurchgang mit 9:11 den Kürzeren.

Weitaus deutlicher verliefen in der Turnhalle der Realschule Kleve die Einzelbegegnungen. Im Spitzenpaarkreuz blieben sowohl Andreas Bolda (gegen Friedrich) als auch Johannes Kirchner (gegen Nurkowski) in drei Sätzen vorne. Nichts anbrennen ließ auch das mittlere Paarkreuz. Simon Jansen (3:1 Markwitz) und Oliver Jansen (3:0 Weber) bauten die DJK-Führung auf 6:1 aus. Nach der Niederlage von Martin Blume (0:3 gegen Huppers) brachten Routinier Westerbeck (3:1 gegen Balloff) sowie die beiden DJK-Spitzen Bolda (3:0 gegen Nurkowski) und Kirchner (3:0 gegen Friedrich) mit ihren zweiten Einzelsiegen den Heimsieg unter Dach und Fach.

(schm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Rhenania-Herren finden zurück in die Erfolgsspur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.