| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rhenania weiter unter Adrenalin

Kleve. Tischtennis-Verbandsliga: Die Herren der DJK Rhenania Kleve treffen am Samstag auf den punktgleichen Meidericher TTC. Beide haben 8:2-Punkte. Von Karlheinz Schmidt

Die vierte Spitzenbegegnung in Folge bestreitet am Samstag der Klever Herren-Verbandsligist. Nach den Erfolgen über DJK Kempener LC (9:1), TTV Falken Rheinkamp (9:6) und TTV Hamborn 2010 (9:7) müssen die DJK-Herren am sechsten Spieltag beim Duisburger Traditionsclub Meidericher TTC ran.

Obwohl das Klever Team um Johannes Kirchner gegenüber der Vorwoche nicht in Bestbesetzung antreten kann, sieht es der Begegnung im Duisburger Norden recht zuversichtlich entgegen. "Meiderich ist aufgrund der bisherigen Ergebnisse stark einzuschätzen, und es dürfte erneut ein enges Spiel werden. Aber auch mit Ersatz sollte ein Punktgewinn möglich sein", sagt Kirchner, für den in Duisburg Nachwuchshoffnung Daniel Frentrup an die Platte geht.

Ob sich die DJK-Herren auch beim Tabellenfünften (8:2-Zähler) behaupten können, dürfte wesentlich vom Abschneiden gegen die starken Doppel der Gastgeber abhängen. Immerhin weisen die Meidericher Paarungen Peter Markwitz/Christian Weber, Laurin Friedrich/Markus Koitka und Ingo Hantke/Kevin Nurkowski vor dem ersten direkten Saisonvergleich mit der Klever Rhenania insgesamt 11:4-Siege auf. Eifrigste Punktesammler im Einzel waren bislang Spitzenspieler Hantke und der im dritten Paarkreuz aufgebotene Weber mit jeweils 7:1-Siegen.

Gute Erinnerungen hat das Team aus der Klever Oberstadt an die beiden letzten Begegnungen mit den Duisburgern. Sowohl in Meiderich (9:1) als auch in heimischer Umgebung (9:6) gingen die DJK-Aktiven als Sieger vom Tisch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rhenania weiter unter Adrenalin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.