| 00.00 Uhr

Lokalsport
Samantha Schleusing gewinnt Stechen in Pfalzdorf

Lokalsport: Samantha Schleusing gewinnt Stechen in Pfalzdorf
Auch Franziska Bockhorn mit Black Beauty (l.) war siegreich. FOTO: Jürgen Sand
Kleve. "Wir sind als Veranstalter vom Ablauf des Turniers her sehr zufrieden. Die Dressuren, die in der Reithalle geritten wurden, hatten 87 Nennungen bei 72 Starts zu verzeichnen. Beim Springen draußen auf dem Hauptplatz, gab es auch eine noch bessere Nennungserfüllung, nämlich 90 Starts bei 96 Nennungen", zog Heidi Beeker, Geschäftsführerin der gastgebenden Reiterverein Blücher Pfalzdorf, ein mehr als positives Fazit unter die eintägige Turnierveranstaltung, die kürzlich nach einer Wettbewerbsordnung (WBO) auf dem Turniergelände in Goch-Heidhausen durchgeführt wurde. Von Stephan Derks

Dem konnte sich Turnierrichter Dieter Kempken nur anschließen, der dieses Turnier gleichfalls als eine sehr gut besuchte Veranstaltung mit einer besonderen Atmosphäre bezeichnete. Damit dürfte der Turnierfachmann unter anderem den stressfreien Tag vor Augen gehabt haben, den ein solches WBO-Turnier von Hause her mitbringt, weil gerade den jungen Turnierteilnehmern Zeit gegeben wird, sich an den Ablauf einer solchen Veranstaltung heranzutasten.

Natürlich waren auch einige Reiter vor Ort, die das ganz Prozedere bereits kannten, aber dennoch den genügsamen Ablauf sichtlich genossen. Und so ließ sich, ebenso wie Dieter Kempken, auch Parcourschef Ralf Kalbfleisch nicht aus der Ruhe bringen, um seine Hindernisse auf dem großzügigen Rasenplatz leistungsgerecht und dem Starterfeld angemessen fair zu erstellen. Sicherlich erkannte Kalbfleisch auf Anhieb, dass insbesondere im A*-Springen mit Stechen Reiter an den Start gingen, die schon einiges "gesehen" hatten, so dass er den Parcours in dieser Prüfung technisch anspruchsvoller erstellte.

Doch schien dies für die Straelener Samantha Schleusing auf Ratijana kein Problem zu sein. Denn sie konnte sich nach dem ersten Umlauf ebenso für das Stechen qualifizieren wie der Weezer Alexander Heimes mit Nimton, bzw. die für den RV Kranenburg reitende Rabea Mattijssen. Allerdings überwanden Samantha und Ratijana den Stechparcours schneller als der gleichfalls fehlerfrei reitende Alexander mit Nimton. Da galt es Rabea in diesem spannenden Stechen natürlich anzugreifen, doch trat Martin eine Stange herunter.

Aus der Traum von der Goldschleife, das Paar fiel auf Rang drei zurück. Zuvor zeigte die für den Club der Pferdefreunde startende Franziska Bockhorn, wie geschickt sie bereits auf Moonlight die Hufschlagfiguren im Dressurreiterwettbewerb reiten konnte. Ergebnis für diese Vorstellung: Eine Wertnote von 8.00 (gut), was zugleich den Gewinn der Goldschleife in dieser Prüfung bedeutete. Diese konnte sie zudem im Springwettbewerb gewinnen, in dem sie Moonlight ohne Strafpunkte in Bestzeit über die 60cm hohen Hindernisse lenkte.

Verständlich groß die Freude bei der jungen Nachwuchsreiterin angesichts eines solchen Doppelerfolges. "Ich denke, der Tag war für die jungen Turnierteilnehmer ohnehin sehr schön, da es keine Stürze oder sonstigen Unfälle gab", sagte Blücher Pressewartin Dagmar Joosten abschließend mit Blick auf eine gelungene Turnierveranstaltung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Samantha Schleusing gewinnt Stechen in Pfalzdorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.