| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schlagartig war alles erledigt

Lokalsport: Schlagartig war alles erledigt
Moylands Niederländer Kevin Boelhouwer war einer der wenigen LTK-Akteure, die ihre Einzelpartie halbwegs offen gestalten konnte. Er verlor mit 4:6 und 4:6 gegen seinen Landsmann Miliaan Niesten. FOTO: Markus van Offern
Kleve. Tennis-Niederrhein-liga: Die Herren des LTK Moyland hatten beim TC Bredeney nicht den Hauch einer Chance. Bereits nach den Einzeln war beim Stand von 0:6 alles entschieden. Von Per Feldberg

In der Tennis-Niederrheinliga gastierte die Herrenmannschaft des LTK Moyland beim Meisterschaftsanwärter TC Bredeney in Essen. Am Ende unterlagen die Spieler vom Niederrhein deutlich mit 1:8 und kassierten somit in der vierten Partie ihre zweite Niederlage.

"Der Gastgeber ist heute in Bestbesetzung angetreten. Während unser Ziel der Klassenerhalt ist, will Bredeney unbedingt in die Regionalliga aufsteigen. Die Mannschaft wurde dementsprechend auch verstärkt und neu zusammengestellt. Da war am Ende wirklich nicht viel für uns drin", erklärte Moylands Spielführer Lukas Kepser am Ende eines recht einseitigen Medenspiels.

Moylands Nummer eins Jesse Timmermans konnte gegen Bredeneys Spitzenspieler Peter Torebko, der an Position 31 der aktuellen Herren-Rangliste des Deutschen Tennisbundes geführt wird, lediglich vier Spiele holen und verlor mit 3:6 und 1:6.

Etwas ausgeglichener verlief die Partie von Moylands Kevin Boelhouwer gegen seinen Landsmann Miliaan Nisten, Nummer 550 der aktuellen ATP-Rangliste. Doch auch die Nummer zwei des LTK ging mit einem 4:6 und 4:6 als zweiter Sieger vom Platz.

Zügig war Moylands schwedischer Youngster Lancelot Carnello wieder vom Platz. Der 16-jährige Neuzugang konnte gerade noch die Höchststrafe verhindern und verlor gegen Louis Cant, dem belgischen Routinier in Reihen des TC Bredeney, glatt in zwei Durchgängen mit 0:6 und 1:6.

Seine erste Einzelniederlage in dieser Saison kassierte der an Position vier spielende Moyländer Arjan Pastoors. Nachdem er den ersten Satz mit 4:6 gegen die Nummer 162 der Deutschen Rangliste, den 20-jährigen Benjamin Loccisano, abgeben musste, konnte er den zweiten Durchgang mit demselben Ergebnis für sich entscheiden. So musste der Match-Tiebreak über den Ausgang der Partie entscheiden. Lange spielten die beiden Kontrahenten auch hier auf Augenhöhe. Am Ende fehlte Pastoors das nötige Quäntchen Glück, und der Niederländer unterlag mit 8:10. "Das war eine tolle Leistung von Arjan. Kleinigkeiten haben im Match-Tiebreak den Ausschlag gegeben", kommentierte Kepser die gute Leistung seines Teamkameraden.

Kepser selbst musste nach einem 3:6 im ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben. Da auch Julian Schoofs mit 4:6 und 2:6 verlor, stand der Sieger der Partie nach den Einzeln bereits fest. Bredeney lag mit 6:0 uneinholbar vorn.

"Die Doppel haben wir dann nicht mehr gespielt, sondern nur aufgeteilt. Bredeney war das klar bessere Team und hat verdient gewonnen", ließ Kepser abschließend keine Zweifel aufkommen, wer um den Auf- und wer gegen den Abstieg spielt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schlagartig war alles erledigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.