| 00.00 Uhr

Lokalsport
SGE: Blankes Entsetzen nach 1:1

Kleve. Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: SGE Bedburg-Hau - SV Sevelen 1:1 (0:0). Von Christopher Hecht

Nach dem Abpfiff an der Hasselter Schulstraße am Samstagnachmittag sah man in den Gesichtern der SGE Bedburg-Hau das blanke Entsetzen, den soeben hatten die Grün-Schwarzen in der 93. Minute den Ausgleich zum 1:1 gegen den SV Sevelen kassiert, ehe die Partie von Schiedsrichter Marco van den Berg aus Bocholt abgepfiffen wurde. "Wir sind maßlos enttäuscht und sehr wütend über den Ausgang des Spiels", haderte Co-Trainer Christian Fischer. Besonders die mangelnde Chancenauswertung musste sich die SGE selbst ankreiden. "Wir hätten viel eher den Sack zumachen müssen. Wir waren einfach nicht konsequent genug", fuhr Fischer fort.

Es war kein schön anzusehendes Kräftemessen. Die Mannschaft aus Sevelen von Christian Fronhoffs beschränkte sich auf die Defensive und hatte damit auch Erfolg, denn auf beiden Seiten waren in den ersten 45 Minuten Abschlüsse Mangelware. "Mehr als die ein oder andere Halbchance gab es nicht wirklich. Aber der SVS kann sehr gut gegen den Ball verteidigen. Damit haben sie das Spiel neutralisiert und wir haben erst einmal keine Lösung gefunden", fasste Fischer die erste Halbzeit zusammen.

Als die Kabinenpredigt von Spielertrainer Sebastian Kaul vorüber war, schien die SGE das Patentrezept gegen Sevelen gefunden zu haben, auch wenn es quasi ein Novum war: Marcel Ripkens setzte sich über Außen stark durch und bediente mit eine haargenauen Flanke Frederic Wensing, der per Kopf zum 1:0 vollstreckte und seine Farben jubeln ließ (55.).

"Dass Freddy mal ein Kopfballtor gelingt, hat Seltenheitswert. Ich kann mich daran gar nicht erinnern", lachte Fischer. Doch dann verpasste es die SGE, das Ergebnis auszubauen. Falko Kersten, der eigentlich vor dem gegnerischen Kasten eiskalt ist, ließ gleich drei gute Konterchancen (76./81./86.) ungenutzt.

In besagter 93. Minute sorgte Andre Leenen dann für den 1:1-Endstand.

SGE Bedburg-Hau: Olschewski - Kaul, Ripkens, van der Hammen (46. Kornelsen), Heuvens, Wensing, Klunder, Akrab (82. T. Janssen), Ljubicic, Kersten, M. Janssen (81. Karabulut).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SGE: Blankes Entsetzen nach 1:1


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.