| 00.00 Uhr

Lokalsport
SGE legt Grundstein vor der Pause

Die. Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: VfL Tönisberg - SGE Bedburg-Hau 0:2 (0:1). Von Christopher Hecht

SGE Bedburg-Hau hat einen verdienten Sieg beim VfL Tönisberg eingefahren. An der Schaephuysener Straße gewannen die Grün-Schwarzen am Ende völlig verdient mit 2:0 und kletterten auf den dritten Tabellenrang.

Gegen eines der vermeintlich stärksten Teams der Staffel 5 zeigten die Schützlinge von Trainer Sebastian Kaul eine ihrer bisher besten Saisonleistungen und ließen von Beginn an keine Zweifel aufkommen, wer das Feld als Sieger verlassen möchte. In der siebten Minute hatte Falko Kersten bereits die erste große Chance, umrundete den gegnerischen Keeper, doch sein Schuss wurde auf der Linie noch geklärt. Dann hatten Christian Klunder (10.) und Martin Lindau (17.) die nächsten guten Möglichkeiten. Auf der Gegenseite präsentierte sich Tönisberg zunächst schwach, hatte aber in der 32. Minute aus der zweiten Reihe einen Versuch, den SGE-Keeper Jason Olschewski aber parieren konnte. Ein Konter des VfL wurde zu schlampig heraus gespielt. Hier hätte auch mehr drin sein können (37.). Auf der Gegenseite entschied Schiedsrichter Zherudin Ruznic aus Duisburg dann nach Foul an Islam Akrab auf Elfmeter für die Eintracht, den Kaul auch zur 1:0-Führung nutzen konnte (39.). Und es kam noch besser für die Hasselter: Eine Flanke verlängerte Klunder per Kopf auf den durchstartenden Kersten, der noch vor der Pause für das beruhigende 2:0 sorgte (42.).

Nach der Pause probierten die Platzherren noch einmal den Druck zu erhöhen, doch diverse Kontermöglichkeiten konnten nicht genutzt werden. Nach einer Stunde hatte die SGE das Geschehen wieder weitesgehend im Griff. Kersten hatte gleich zwei Momente, in denen er mit etwas mehr Glück sogar auf 3:0 hätte erhöhen können (51./57.). Doch die Bedburg-Hauer hatten es Ende trotzdem nicht mehr schwer, den 2:0-Vorsprung über die Zeit zu bringen.

"Es war eine gute Mannschaftsleistung, wir haben genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Das, was wir noch verbessern müssen, ist unsere Chancen konsequenter zu nutzen", lautete das Fazit von SGE-Coach Sebastian Kaul.

SGE Bedburg-Hau: Olschewski - Ripkens, Heuvens, Kornelsen, Kaul, Lindau, Ljubicic (67. Karabulut), Akrab, Wensing, Klunder (87. van der Hammen), Kersten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SGE legt Grundstein vor der Pause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.