| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sieg mit kleinen Schönheitsfehlern

Lokalsport: Sieg mit kleinen Schönheitsfehlern
Verbandsligist SV Bedburg-Hau gewann im Heimspiel gegen Aachen verdient mit 3:1. FOTO: Stade
Kleve. Volleyball-Verbandsliga: SV Bedburg-Hau - SV Neptun Aachen 3:1 (25:13, 25:13, 28:30, 25:15). Von Fritz Holtmann

Im Verlauf des insbesondere in den Sätzen eins, zwei und vier klar von Gastgeber Bedburg-Hau beherrschten Duells gegen Neptun Aachen zeigte sich, warum Haus Spielertrainer Alex Pötzsch als erstes nach Ende der Partie festhielt: "Es war gut, dass Jan Willing mitwirken konnte!" Willings Einsatz war fraglich gewesen und Haus Block- und Angriffsreihen wären nicht so optimal besetzt gewesen, wie sie sich dann gegen im Spiel heraus stellte.

Über die Außenposition Willing avancierte zusammen mit Thomas Holtermann zu einem zuverlässigen Punktesammler für die Hausherren. Auch Haus Mittelblockerreihe mit Chistoph Bours und Holger Wilke stoppte ein ums andere Mal die recht durchschaubar vorgetragenen Angriffe der Gäste. Wilke und Bours steuerten so auch einiges zu Haus Punktausbeute bei.

Spielertrainer Pötzsch selbst war durch den verletzungsbedingten Ausfall von Angreifer Stephan Reinders auf dessen Diagonalposition gerückt und untermauerte damit einmal mehr, wie universal er einsetzbar ist. In Haus Sechs hat er nun schon jede Position überzeugend besetzt.

Klar diktieren und schnell abhaken konnte die in Annahme und Feldabwehr meist sicher stehende SVB-Sechs die ersten beiden Durchgänge und den abschließenden vierten Durchgang. Klare Führungen von 15:5 und dann 20:9 im Auftaktsatz, von 15:10 und 21:10 im bis 10:10 ausgeglichenen zweiten Satz sowie 11:6 und 19:11 im vierten Durchgang zeigten das. Haus größerem Aufschlag- und Angriffsdruck hatten die Kaiserstädter selten gleichwertiges entgegen zu setzen. Gleichzeitig halfen sie in diesen Durchgängen durch eine Vielzahl von Aufschlag- und Netzfehlern, ins Aus beförderter Angriffe sowie Patzern in Annahme und Feldabwehr tatkräftig dabei mit, dass Hau in Serie punkten konnte.

Nach zwei Satzgewinnen von jeweils 25:13 zum 2:0 deutete viel auf ein schnelles Ende der Partie nach drei Sätzen hin. Doch auf dem Weg dorthin machte sich die SVB-Sechs selbst den berühmten Strich durch die Rechnung. Zwar war ein anfänglicher 2:5-Rückstand bei 12:12 aufgeholt, doch anders als in den Sätzen zuvor konnte Hau sich nicht absetzen. Mit seinen Punkten zum 23:22 und 24:23 brachte Jan Willing Hau dann zwar zum Matchball nach vorn. Er wurde aber wie weitere bei 25:26, 27:26 und 28:27 nicht genutzt. Aachen dagegen punktete zum 30:28 und zum 1:2-Satzanschluss. Ein weiterer Satz wurde nötig und SVB- Spielertrainer Pötzsch erklärte nach Haus erstem Saisonsieg mit kleinem Schönheitsfehler: " Im dritten Satz haben wir irgendwie den Faden verloren, danach jedoch wieder gezeigt, dass wir das bessere Team sind."

SVB: Groß, Pötzsch, Willing, Holtermann, Bours, Wilke, Reetz, D. Browder, Pieper, Herold.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sieg mit kleinen Schönheitsfehlern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.