| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Silberjubiläum: 25. Klever Citylauf

Leichtathletik: Silberjubiläum: 25. Klever Citylauf
So war es im letzten Jahr auf der zehn Kilometer langen Strecke. Melchior van de Pol (Startnummer 677) gewann. FOTO: Klaus-Dieter Stade
Kleve. Leichtathletik: Der LV Marathon Kleve um den Vorsitzenden Gerd Mölders hofft auf viele Teilnehmer. Von Sabrina Peters

Gerd Mölders, Vorsitzender des LV Marathon Kleve, ist ja bekanntlich ein Mann der großen Worte. Die Schwanenstädter Läuferlegende scheut sich auch nicht vor großen Vergleichen. "Vor fast zwei Wochen ist ein großes Sportereignis, nämlich die olympischen Spiele, zu Ende gegangen. An diesem Wochenende findet in der Stadt Kleve nun das nächste große Sportereignis statt", sagt Mölders mit einem schmunzeln. Gemeint ist der 25. Klever Citylauf, der, so Mölders, nach dem Rosenmontagszug das Klever Event mit dem meisten Zulauf der Bevölkerung sei.

Darauf ist Mölders und sein Team vom LV Marathon Kleve, der gemeinsam mit der Stadt Kleve den Citylauf auch in diesem Jahr ausrichtet, sehr stolz. Seit geraumer Zeit laufen bereits die Vorbereitungen für den kommenden Samstag, 3. September. Die Läufer - im vergangenen Jahr waren es insgesamt 800 - werden sich abermals in verschiedenen Disziplinen duellieren. Wie schon 2015 wird dabei auch 2016 die gleiche Strecke zu durchlaufen sein. "Wir haben schon im vergangenen Jahr mit Läufern gesprochen, wie ihnen die damals neueingeführte Strecke gefiel. Wir haben durchweg positive Resonanz bekommen, deshalb werden wir sie in diesem Jahr nicht ändern", erklärt Stephan Monien, Geschäftsführer von LV Marathon Kleve. Der Start wird demnach bei den beiden Hauptdistanzen, den fünf- und zehn-Kilometer-Läufen, erneut an der Stechbahn erfolgen, wo erfahrungsgemäß viele Zuschauer die Athleten anfeuern. Über die Große Straße laufen die Athleten bis zum ersten Wendepunkt in der Kavarinerstraße hin zur Herzogstraße. Von dort aus geht es dann bis zum Opschlag und über die Wasserstraße, wo ebenfalls ein Wendepunkt eingeplant ist, zurück in den Start-/Zielbereich an der Stechbahn und der Hagschen Straße. "Zum ersten Mal können wir dank unseres kurzfristig neugewonnen Sponsor Edeka Brüggemeier auch eine Verpflegung mit Obst und Getränken im Zielbereich anbieten", freut sich Monien überdies.

Sponsoren und Organisatoren des 25. Klever City-Laufs. FOTO: G. Evers

Alle Siegerehrungen sollen indes am Elsabrunnen ausgetragen werden, wo möglichst viele Interessierte auch die Möglichkeit bekommen sollen, dem Ganzen zu folgen.

Die einzige Neuerung haben die Veranstalter an den Wettbewerben vorgenommen. So startet der 25. Klever Citylauf in diesem Jahr mit dem Grundschullauf über einen Kilometer der 1. und 2. Klassen um 16 Uhr, gefolgt vom Grundschullauf über einen Kilometer der 3. und 4. Klassen um 16.20 Uhr. Der Schülerlauf für ältere Jahrgänge ist dagegen gestrichen worden.

"Wir hatten bei den vergangenen Veranstaltungen nur wenige Anmeldungen für diesen Wettbewerb, weshalb wir uns dafür entschieden haben, den Schülerlauf in diesem Jahr nicht anzubieten. Dafür haben wir im fünf-Kilometer-Lauf eine neue Altersklassenwertung eingerichtet", so Monien. Die Schüler, die sonst beim Schülerlauf mitgelaufen wären, können sich nun im Stadtwerke Kleve Jedermann- und Firmenlauf duellieren, der um 18 Uhr den Abschluss der Veranstaltung bildet. Dazwischen werden auch noch der 400-Meter-Bambini-Lauf (Start: 16.40 Uhr) und der zehn-Kilometer-Sparkassen-Hauptlauf um 17 Uhr stattfinden.

Letzterer beinhaltet darüber hinaus auch den vierer-Staffellauf sowie die diesjährigen Kreismeisterschaften. Wer sich noch nachträglich anmelden möchte, kann dies am Freitag, 2. September, in der Zeit von 16 bis 18 Uhr im Intersport Profimarkt im Eoc. in Kleve oder bis 30 Minuten vor jedem Start noch erledigen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Silberjubiläum: 25. Klever Citylauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.