| 15.53 Uhr

Golf
Simon Brown und Nick Doidge sind Meister

Simon Brown und Nick Doidge, die Gewinner der diesjährigen Vierermeisterschaft der PGA of NRW, die zum fünften Mal auf der Anlage des Land-Golf-Club Schloss Moyland (LGC) ausgetragen wurde, hatten sich den Weg zum Sieg schon am ersten Spieltag geebnet.

Für die erste, als Vierball gespielte Runde, zu der 18 Zweierteams antraten, benötigten die beiden Professionals, die schon im Jahr 2008 die Vierermeister wurden, 63 Schläge. Zwei Schläge weniger als das Team Richard Musscroft und Phil Gresswell.

Professionals mit Problemen

Der Klassische Vierer brachte den Professionals einige Probleme. Hier konnten sie Ergebnisse unter 71 nicht erspielen. Das beste Ergebnis von Even Par bei dieser Runde erreichten die Teams: Simon Brown/Nick Doidge, Patrick Hensel/Lucas Francisco Iturbide sowie Ralf Geilenberg/Andre Kruse, für die es in diesem Jahr bedeutete, den Titel des Jahres 2009 zu verteidigen.

Mit drei Schlägen Rückstand auf Brown und Doidge bestritten die Vorjahressieger Geilenberg und Kruse mit beiden führenden Spielern die dritte und letzte Runde, die als Chapman-Vierer ausgespielt wurde. Im letzten Flight gestartet, konnten Brown und Doigde die Führerposition souverän verteidigen. Die Schlagzahl für die 3. Runde blieb bei beiden Teams bei 65 gleich. Ein herausragendes Ergebnis von 62 Schlägen erspielten hier Musscroft und Gresswell. Ein Eagle (im Golf-Jargon: zwei Schläge weniger als die für das Loch benötigte Schlagzahl) auf der 17. Bahn minderte erfolgreich die Schlagzahl für diese Runde. Zwei Eagle schossen Hensel und Iturbide (auf der Bahn 3 und der Bahn 18) und konnten 63 Zähler auf ihrer Scorekarte verzeichnen.

Vorjahressieger auf Platz vier

Auch Geilenberg und Kruse spielten einen Eagle, der ihnen auf der Bahn 14 gelang. Dies reichte jedoch nicht, um den 2. Platz in der Gesamtwertung zu halten. Die Vorjahressieger landeten mit 202 Schlägen (11 unter Par) auf dem 4. Platz.

Die drei ersten Platzierungen der Vierermeisterschaft der PGA of NRW: 1. Nick Doidge/Simon Brown mit 14 unter Par (63, 71 und 65), 2. Richard Musscroft/Phil Gresswell mit 13 unter Par (65, 73 und 62), 3. Patrick Hensel/Lucas Francisco Iturbide mit 12 (67, 71 und 63). Die LGC-Professionals Hubertus und Hendrik Vollrath belegten mit 4 über Par den geteilten 9 Platz. Schade, dass sie beim Klassischen Vierer eine 10 auf der Bahn 3 einstecken mussten. Sonst wäre die Platzierung beim "normalen" Ergebnis für diese Bahn noch besser gewesen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Golf: Simon Brown und Nick Doidge sind Meister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.