| 00.00 Uhr

Lokalsport
Spektakel zum Saisonfinale mit sechs Toren

Kleve. C-Junioren-Niederrheinliga: 1. FC Kleve - 1. FC Bocholt 3:3 (1:0). Kleves Trainer Frank Gerards beschrieb den Spielverlauf nach dem Unentschieden als "unglücklich." Denn seine Mannschaft hatte gut begonnen und ging in der 15. Minute durch einen Konter in Führung. Lucas Gerretzen bediente Luca Wiens, der den Torhüter aussteigen ließ und zur 1:0-Führung traf. Danach verloren die Rot-Blauen jedoch zehn Minuten vor der Halbzeit den Faden, was Bocholt allerdings nicht ausnutzen konnte.

Erst nach dem Wechsel schlugen die Gäste zu: Durch drei individuelle Fehler in der 39., 42. sowie 47. Minute lag Bocholt innerhalb von acht Minuten mit 3:1 vorn. Kleves Jost Gerards sorgte durch ein Traumtor, bei dem er den Ball aus 14 Metern in den Winkel schoss, für den 2:3-Anschlusstreffer. FC-Trainer Frank Gerards stellte danach von der Vierer- auf eine Dreierkette um und wechselte einen zweiten Stürmer ein. Diese taktische Änderung machte sich bezahlt, als nach einer Ecke durch ein Eigentor das 3:3 fiel.

Die Schwanenstädter versuchten in den letzten Minuten noch das vierte Tor nachzulegen, am Ende blieb es jedoch beim leistungsgerechten 3:3-Remis.

1. FC Kleve: Holzum - Polders (65. Triankowsky), Gerards, Gardemann (50. Conrad), Schmidt, Kadriu (50. Eroglu), Blanck, Gerretzen, Vasovic, van Schyndel, Wiens

(av)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Spektakel zum Saisonfinale mit sechs Toren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.