| 00.00 Uhr

Lokalsport
Spitzenspiel: WRW Kleve III siegt nach drei Stunden

Kleve. Tischtennis-Bezirksklasse Herren: TTV Goch - TSV Weeze 9:7. Den dritten Sieg in Folge landeten die Gocher Herren. Eifrigste Punktesammler in der abwechslungsreichen Partie gegen Weeze (3:1, 4:7) waren das Doppel Mike Behet/Heinz-Willi vande Loo sowie Andy Weeren im dritten Paarkreuz mit je zwei Siegen. Zum Auftakt punkteten neben der Gocher Spitzenpaarung Peter Niemann/Hendrick Peekel (3:1 Andy Hendricks/Bernd Heimers). Kein zählbarer Erfolg sprang für Weeren/Joshua Winterstein heraus, die Thomas Martin/Marcus Demes knapp im Entscheidungsdurchgang unterlagen. Die weiteren TTV-Zähler gingen auf das Konto von Behet (3:1 Hendricks), Niemann (3:2 Heimers), Peekel (3:0 Martin) und Winterstein (3:1 Peter Mühleweg). Den Heimsieg sicherten im Schlussdoppel Behet/van de Loo mit einem Dreisatzsieg über Hendricks/Heimers.

BV DJK Kellen II - TTC Arminia Kapellen 2:9. Ohne Wolfgang Horn Marek Krason musste sich das zweite Herrenteam des BV DJK Kellen dem Aufsteiger mit 2:9 (19:30 Sätze) geschlagen geben. Die Heimniederlage zeichnete sich bereits in den ersten Begegnungen ab. Neben den Doppelpaarungen Klaus Lange/Holger Kohn (1:3 Johannes Boos/Guido Aengenheyster), Andreas Arntz/Ludger Verwaayen (1:3 Marco Sawatzki/Georg Wolters) und Rüdiger Gerhart/Dirk Daamen (2:3 Christoph Sager/Christian Stammsen) zogen auch die beiden Spitzen Arntz (1:3 Sawatzki) und Verwaayen (2:3 Boos) den Kürzeren. Die einzigen zählbaren Erfolge im Kreisderby gingen auf das Konto von Rüdiger (3:2 Aengenheyster) und Daamen (3:1 Stammsen).

SV Union Kevelaer-Wetten II - TTC Kellen 9:5. Mehr drin war für die Kellener Herren beim Gastspiel in Kevelaer-Wetten II. Ein besseres Abschneiden des Schlusslichtes im Kreisderby verhinderten gleich fünf Niederlagen im Entscheidungsdurchgang. Im Doppel kamen lediglich Andreas Thielen/Paul Kortenhorn (3:2 Christoph Bienemann/Georg Leurs) zu einem zählbaren Erfolg. Neben Klaus Verburg/Detelf van Uffelt (2:3 Andreas Spiegels/Marc Ingenpaß) blieb auch Mario Brekow/Robert Wolf (:3 Daniel Bogers/Andreas Brauers) nur die Gratulation. Besser lief es im mittleren Paarkreuz wo van Uffelt (3:1 Leurs, 3:1 Bienemann) und Kortenhorn (3:0 Bienemann) eine 3:1-Bilanz verzeichnen konnten. Den vierten Einzelzähler bei der 5:9-Niederlage (27:33 Sätze) holte Mario Brekow (3:2 Brauers).

SV Millingen II - TTVg WRW Kleve III 5:9. Die Spitzenbegegnung beim zuvor seit fünf Spieltagen ungeschlagenen Tabellenvierten entschieden die WRW-Herren mit 9:5 (32:23 Sätze) zu ihren Gunsten. Bei der heimstarken Millinger Zweitvertretung punkteten zum Auftakt Michael Brandt/Jakob Kramer (3:0 Hans-Helmut Weiß/Thorsten Sondermann) und Christoph Jansen/Marius Küper (3:2 Volker Hagemann/Peter Ingenillem) bei Niederlage von Stefan Merfeld/Felix Kramer (1:3 Stefan Zenke/Frank Schankweiler) zur 2:1 Führung. Keinen Erfolg des Gastgebers ließ WRW-Spitze Jansen (3:2 Hagemann, 3:1 Weiß) auch im weiteren Verlauf zu. Ebenfalls zweimal konnte sich Stefan Merfeld (3:0 Sondermann, 3:2 Ingenillem) durchsetzen. Je einmal kamen für die damit weiterhin ungeschlagenen WRW-Herren in der dreistündigen Partie Küper (3:0 Hagemann), Brandt (3:1 Zemke) und Felix Kramer (3:0 Ingenillem) zum Zuge.

(schm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Spitzenspiel: WRW Kleve III siegt nach drei Stunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.