| 00.00 Uhr

Lokalsport
Spring-Event bei den Pferdefreunden

Lokalsport: Spring-Event bei den Pferdefreunden
Spannender Springsport wird ab Freitag an drei Tagen beim Club der Pferdefreunde Goch gezeigt. FOTO: derksen
Kleve. In der Reithalle an der Kalbecker Straße 257 wird ab Freitag bis zur schweren Klasse geritten. Qualifikationsprüfung zur Ponysportförderung unterer Niederrhein inklusive. Von Stefan Derks

Während Reiner Kunz, der Verantwortliche in Sachen Turnierorganisation beim Club der Pferdefreunde Goch, die Meldestelle, das Herzstück einer jeden Turnierveranstaltung, einrichtet, sind die übrigen Mitglieder um Teamchef Jürgen Gembler damit beschäftigt, die Hindernisse sowohl in der Abreitehalle als auch in der Prüfungshalle zu bringen und entsprechend den Weisungen der beiden Parcourschefs Georg Broeckmann und Georg Lamers aufzubauen.

Beim dreitägigen Spring-Event soll beim Club der Pferdefreunde wie gewohnt alles wie am Schnürchen laufen und nichts dem Zufall überlassen werden. Schließlich erwarten die Teilnehmer einer solch hochkarätigen Springsportveranstaltung, dass es an nichts fehlt. Und so soll ihnen nicht nur eine perfekt vorbereitete Abreitehalle, sondern eine ebensolche Prüfungshalle geboten werden, damit sie ihre Pferde bis zur schweren Klasse über die fair erstellten Hindernisse lenken können.

Aber auch das sogenannte Drumherum dieser Reitsportveranstaltung an der Kalbecker Straße soll, auch dafür ist der Club der Pferdefreunde bekannt, nahezu perfekt laufen und nicht nur den Teilnehmern, sondern auch den Zuschauern eine gewisse Wohlfühlatmosphäre verschaffen. Daher schauen alle gemeinsam bis kurz vor Beginn des Turniers nach dem Rechten, schleppen noch farbenfrohe Stangen in die Bahn oder stellen Blumen als Frühlingsboten auf die Tische im Cafe- bzw. Imbissbereich.

Sportlich gesehen startet das zwischenzeitlich in den Turnierkalendern der Springreiter fest etablierte Spring-Event am Freitag, 23. März, um 9 Uhr mit der Springpferdeprüfung der Klasse A*, der an diesem Tage gleichgelagerte Prüfungen bis zur mittelschweren Klasse folgen. Insgesamt sind am ersten Turniertag acht Springprüfungen vorgesehen, wobei das um 19 Uhr beginnende L-Springen mit Siegerrunde, zu dem 56 Nennungen vorliegen, den ersten Turniertag beenden wird.

Mit der ersten Abteilung der Stilspringprüfung der Klasse A* wird das Turnier am Samstagmorgen um 8 Uhr fortgesetzt, wobei insgesamt sieben Prüfungen (u.a. mit zwei Abteilungen) an diesem Tag auf dem Programm stehen. Dabei dürfte die um 12.15 Uhr startende Qualifikationsprüfung um Ponysportförderung unterer Niederrhein ebenso in den Mittelpunkt rücken wie das um 20 Uhr beginnende S*-Springen mit Stechen.

Tag drei des Gocher Spring-Events startet am Sonntagmorgen, gleichfalls um acht Uhr, mit einer Stilspringprüfung der Einstiegsklasse. Auch hier sind es sieben Springprüfungen, in denen Pferd und Reiter um Sieg und Platzierung kämpfen. Ab dem Mittag sind es die Springprüfungen der mittelschweren Klasse, die auf den Höhepunkt des Tages hinzielen, das um 16.30 Uhr beginnende S*-Springen mit Stechen, zu dem 36 Nennungen vorliegen. Zuvor gilt es allerdings noch (15 Uhr) die vereinsbesten Reiter aus der vergangenen Saison zu ehren. Übrigens: Der Eintritt ist an allen Tagen frei .

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Spring-Event bei den Pferdefreunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.