| 00.00 Uhr

Reitsport
Springevent auf dem Huckschen Hof

Reitsport: Springevent auf dem Huckschen Hof
FOTO: Evers, Gottfried (eve)
Kleve. Von heute an rückt der Club der Pferdefreunde Goch mit seiner dreitägigen Veranstaltung an der Kalbecker Straße in den Mittelpunkt des sportlichen Interesses. Eine Reihe lokaler Größen greift in den Kampf um die Goldschleifen ein. Von Stephan Derks

Kaum, dass der letzte Reiter am vergangenen Sonntag beim Keppelner Springfestival auf dem Hötzenhof den Parcours beendet hat, steht mit dem Spring-Event auch schon das nächste Pferdesportereignis auf dem Programm. Diesmal haben die Mitglieder des Clubs der Pferdefreunde Goch die Fäden der Veranstaltung in die Hand genommen. Und wie vor einer Woche bei "von Bredow" wird es von heute an auch an der Kalbecker Straße 257 drei Tage lang Springsport von allererster Güte zu sehen geben. Dazu haben sich Reiter aus dem Rheinland, Westfalen und darüber hinaus angemeldet.

Starten wird das Springevent am heutigen Freitag um 10.30 Uhr mit der ersten von fünf Springpferdeprüfungen bis zur mittelschweren Klasse. Im Rahmen dieser Wettbewerbe stehen unter anderem Springmanier und Rhythmus auf dem Bewertungsbogen von August Exeler und Peter Schmerling. Die erfahrenen Richter wachen über die Vorstellung von Pferd und Reiter und fassen schließlich ihre Eindrücke in einer Wertnote zusammen. Gespannt sein darf man dabei sicherlich auch wieder auf das Abschneiden des Keppelners Tobias Thoenes und der "von Driesen"-Amazone Judith Emmers, die bei den jüngsten Turnieren im Kreisgebiet gerade in den Springpferdeprüfungen der mittelschweren Klasse sehenswerte Auftritte hinlegten.

Überhaupt werden am Huckschen Hof am Rande des Kalbecker Waldes vermehrt lokale Größen aus dem Springsport erwartet, die förmlich darauf brennen, sich die ersten Meriten in der noch jungen Turniersaison zu verdienen. Der erste Turniertag des Gocher Spring-Events endet mit einer Springprüfung der Klasse L mit Stechen, die bei 63 (!) Nennungen um 19 Uhr angeläutet wird.

Der zweite Tag beginnt am Samstag um 7.30 Uhr. Dabei wird zunächst die erste Abteilung einer Stilspringprüfung der Klasse A* das Interesse der Besucher finden. Georg Broeckmann und Georg Lamers werden wie schon vor einer Woche in Keppeln auch in Goch wieder im Einsatz sein. Sie bieten die Gewähr dafür, dass die Reiter samt ihrer Pferden fair gebaute Hindernisse vorfinden. Als weiterer Höhepunkt an diesem Tag steht die zweite Qualifikationsprüfung zur Pony-Sportförderung Niederrhein auf dem Programm, in der in einer Springprüfung der Klasse A** um entscheidende Punkte geritten wird. Nach weiteren Springprüfungen der Klassen L und M setzt die Springprüfung der Klasse M** mit Stechen, zu der ab 20 Uhr die stolze Zahl von 65 Nennungen vorliegen, den Schlusspunkt unter den zweiten Turniertag.

Tag drei des Gocher Springevents beginnt am Sonntag um 8.30 Uhr mit der Ponystilspringprüfung der Eingangsstufe, der vier weitere Prüfungen bis zu Klasse M* folgen. Zudem werden um 14 Uhr die vereinsbesten Reiter des Clubs der Pferdefreunde aus der vergangenen Saison geehrt. Ein weiterer Höhepunkt ist am Schlusstag die Springprüfung der Klasse S* mit Stechen um den Sieg, zu der 61 Nennungen eingegangen sind und die nach der vorliegenden Zeitplanung um 16 Uhr angeläutet wird.

Und was sollte man sonst noch wissen, wenn man auf die dreitägige Veranstaltung an der Kalbecker Straße blickt? Die Organisatoren versprechen, wie in den zurückliegenden Jahren sich intensiv um die Besucher kümmern zu wollen. So wird für das leibliche Wohl in bekannter Weise gesorgt sein. Einen umfassenden Überblick über die mehr als 20 Wettbewerbe bietet die Internetseite des Veranstalters. Unter "www.pferdefreunde-goch.de" gibt es dort zudem Informationen rund um die Veranstaltung und den Verein. Als Aktiver sollte man sich überdies merken, dass für die jeweils erste Prüfung des Tages am Vortag Meldeschluss ist, für alle anderen eine Stunde vor Beginn der Prüfung. Die Meldestelle ist unter Telefon 02823 8383 oder 0174 3454531 erreichbar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Springevent auf dem Huckschen Hof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.