| 00.00 Uhr

Aus Den Vereinen
SpVgg Kessel blickt zufrieden auf stabilen Stamm von 500 Mitgliedern

Aus Den Vereinen: SpVgg Kessel blickt zufrieden auf stabilen Stamm von 500 Mitgliedern
Zwei der drei Goldjubiliare eingerahmt von der Vorstandsspitze des Vereins (von links): Lars Groesdonk (2. Vorsitzender), Hans van Bergen, Willi Coenen, Thomas Kriege (1. Vorsitzender). FOTO: Privat
Kleve. Zur Jahreshauptversammlung kamen rund 50 Mitglieder ins Gasthaus Stoffelen. Im Vorstand des Vereins wechselte die Geschäftsführung. Christian van den Boom folgte auf Christian Willutzki.

Zur Jahreshauptversammlung der SpVgg Kessel im Gasthaus Stoffelen konnte der Vorsitzende Thomas Kriege knapp 50 Mitglieder begrüßen, darunter auch das Ehrenmitglied Franz Giesbers. Nach einer kurzen Begrüßung wurde der Verstorbenen gedacht, insbesondere an Johann Mülder und Sebastian Kamps, die im vergangenen Jahr verstarben.

Geschäftsführer Christian Willutzki blickte in seinem Bericht auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Ein Lob ging in Richtung Anne Stoffelen, die als Trainerin beim Damenturnen und in der Pilatesabteilung hervorragende Arbeit geleistet hat. Auch die erst wenige Jahre alte Tanzabteilung der SpVgg Kessel unter Marion Janßen entwickelt sich sehr gut und konnte insbesondere in der Karnevalszeit mit zahlreichen Auftritten glänzen.

Die SpVgg Kessel befindet sich mit ihren knapp 500 Mitgliedern seit Jahren auf einem erfreulichen Niveau. Die Neugründung einer Rehasport-Abteilung legt den Fokus auch weiterhin auf die Förderung der Gesundheit. Aus persönlichen Gründen legte Willutzki auf der Jahreshauptversammlung sein Amt als Geschäftsführer nieder; Christian van den Boom wurde von der Versammlung daraufhin zum neuen Geschäftsführer bestimmt. Außer der Wahl des Geschäftsführers bleibt der Vorstand in seiner bisherigen Konstellation erhalten. Neben Christian van den Boom bilden Thomas Kriege (Vorsitzender), Lars Groesdonk (2. Vorsitzender), Matthias Plur (Kassenwart) und Dany Wischnewski (Fußballgeschäftsführer) den geschäftsführenden Vorstand. Ohne Beanstandungen wurde der Kassenbericht von Matthias Plur von der Mitgliederversammlung abgesegnet. Aufgrund der Empfehlung der Kassenprüfer wurde der Kassenwart und damit einhergehend der Vorstand entlastet.

Aus den Abteilungen Pilates und Damenturnen (Anne Stoffelen), Seniorenfussball (Dany Wischnewski), Jugendfußball (Jonas Güth), Alte Herren (Michael Müskens), Badminton (Christian Kurzweg), Basketball (Willi Ingenbleek), Tanzsport (Marion Janssen) Rehasport (Harry Pijnappel und Heike Knippschild) und Öffentlichkeitsarbeit/Sportmagazin (Jannik Hermsen) gab es durchweg positive Resonanz.

Hervorzuheben ist eine wieder überaus erfolgreiche Saison der Basketballdamen mit Meisterschaftstitel und Pokalsieg. Insbesondere auch die Zusammenarbeit mit der DJK Hommersum-Hassum im Fussballseniorenbereich hat sich für das erste Jahr gut entwickelt. Zwischenmenschlich wie organisatorisch haben sich kaum Probleme eingestellt. Die Fortsetzung der Spielgemeinschaft im nächsten Jahr war nur die logische Folge dieser Entwicklung.

Ein Höhepunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung war die Ehrung der Jubilare. Auf eine 25-jährige Mitgliedschaft können zurückblicken: Bruno Franken, Helga Albers, Tim Kuypers, Henrik Tönisen, Kristina Derks und Frank Reichmann. Goldene Hochzeit mit der SpVgg konnten Willi Coenen, Theo Coenen und Hans van Bergen feiern. Insgesamt blickt die SpVgg Kessel positiv in die Zukunft.

Zum Abschluss der Versammlung erhob sich das Ehrenmitglied Franz Giesbers, der sichtlich bewegt lobende Worte für den sportlichen Erfolg der Spielgemeinschaft und das hervorragende Miteinander der ehemaligen Rivalen fand. Ein Dank ging auch in Richtung der anwesenden Hassumer und Hommersumer, deren Einsatz für die Bildung der Spielgemeinschaft ausdrücklich hervorgehoben wurde.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aus Den Vereinen: SpVgg Kessel blickt zufrieden auf stabilen Stamm von 500 Mitgliedern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.