| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Asperden

Kleve. Der SV Asperden wechselt von der zweiten in die erste Staffel der Kreisliga B. In der vergangenen Saison, ihrer ersten nach dem Aufstieg, beendeten die Fußballer von Trainer Peter Fehlemann die Spielzeit auf dem neunten Rang. Gegen Ende ging der Mannschaft etwas die Puste aus. "In der neuen Saison möchten wir es erneut schaffen, einen einstelligen Tabellenplatz zu belegen", sagt der Übungsleiter, der damit einen Platz in der ersten Hälfte der Liga anstrebt, was für den Gocher Dorfverein ein feiner Erfolg wäre. Für die Meisterschaft hat sich Fehlemann auf einen klaren Favoriten festgelegt: "Nütterden hat eine sympathische Mannschaft. Ich denke, dass die Truppe es schaffen kann. Aber auch Kranenburg, die SGE-Reserve und Donsbrüggen sind in der Lage, um den Aufstieg ein gewichtiges Wort mitzusprechen."

Trainer: Peter Fehlemann.

Tor: Tobias Nehnes (Alemannia Pfalzdorf, Jugend), Stefan Pohl, Kevin Sattler.

Abwehr: Claus-Peter Härter, Jaroslaw Jaworski, Jens Kessler, Matle Lauff (Concordia Goch), Andre Männchen, Tom Paeßens, Patrick Pitzner, Dennis Reintjes, Thoas van Baal, Jonas Westheider.

Mittelfeld: Naveed-Marcel Anwar, Kevin Clewes, Kai Horsmann, Dirk Jansen, Helge Küsters, Andre Simons, Martin Simons.

Angriff: Jonas Beemelmans, Phil Bienemann, Michail Kaczmarek, Marco Rohde (Jugend von Alemannia Pfalzdorf).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Asperden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.