| 00.00 Uhr

Volleyball
SV Bedburg-Hau hinter den Topteams

Kleve. Volleyball: Die Truppe von Spielertrainer Tobias Moerkerk spielt zum Auftakt am Samstag bei AVC Köln. Von Fritz Holtmann

Verbandsligist SV Bedburg-Hau ist in der vor dem ersten Spieltag noch jungfräulichen Urtabelle des Westdeutschen Volleyball-Verbandes (WVV) auf Platz eins gesetzt. Es ist eher unwahrscheinlich, dass die Männer von Spielertrainer Tobias Moerkerk diesen Tabellenplatz noch im April des nächsten Jahres nach insgesamt 18 Spieltagen inne haben.

Moerkerk genau wie seine Schützlinge hätten allerdings nichts dagegen, wenn sie zum Saisonabschluss Rang eins inne hätten. Dann nämlich läge eine optimal verlaufene Spielzeit 2016/2017 hinter der Sechs von der Antoniterstraße. Gemessen an den Resultaten der vergangenen zwei Verbandsliga-Spielzeiten setzt man sich mit dem Thema Meisterschaft und Aufstieg in Hau jedoch nicht ernsthaft auseinander.

"Wir wollen ähnlich wie zuletzt auch diese Saison möglichst wieder eine Platzierung hinter den Spitzenteams der Liga erreichen", erklärt Haus Angreifer Stephan Reinders zu den Aus- und Absichten der Moerkerk-Sechs in der am Wochenende beginnenden neuen Meisterschaftsrunde. Da sich Haus Kader gegenüber der Vorsaison kaum verändert hat, ist das eine nachvollziehbare Zielsetzung.

Oberliga-Absteiger DJK Rheinkraft Neuß und der amtierende Vizemeister SV Wipperfürth, der vorige Saison am letzten Spieltag durch eine 1:3-Niederlage in Hau den Titel und Aufstieg verspielte, sind für Reinders eher Aufstiegs- und Meisterschaftskandidaten. Auch von der spielstarken jungen Sechs des TuB Bocholt III, vorige Saison Fünfter hinter Hau, erwartet Reinders eine weitere Leistungssteigerung.

"Auf Bocholt bin ich gespannt!", bekennt Haus Sprecher, der mutmaßt, dass Aufsteiger TV Voerde, Solingen Volleys II, erneut der Verberger TV und der AVC Köln II Aspiranten für Plätze in unteren Tabellenregionen sind. Inwieweit Reinders Einschätzungen korrekt sind, dazu geben die ersten drei Spieltage bis zur Spielpause in den Herbstferien vermutlich schon Antworten. Die Moerkerk-Sechs startet am Samstag mit dem Auswärtsauftritt beim AVC Köln in die Saison. Eine Woche später hat Hau um 19 Uhr in der Halle an der Antoniterstraße Heimvorteil gegen KT 43 Köln. Dann folgt am zweiten Oktober-Wochenende das Gastspiel bei ART Düsseldorf II, dem Tabellendritten der vergangenen Saison.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: SV Bedburg-Hau hinter den Topteams


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.