| 00.00 Uhr

Tischtennis
Tabellenschlusslicht TTC Kellen auch weiterhin chancenlos

Kleve. In der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren bleibt die dritte Mannschaft der TTVg. WRW Kleve schärfster Verfolger des Tabellenführers SuS Isselburg. Dagegen schwinden beim Tabellenletzten TTC Kellen die Chancen auf den Klassenerhalt immer weiter. Und auch die Reserve des BV DJK Kellen musste im Kampf gegen den Abstieg eine herbe Niederlage einstecken. Von Karlheinz Schmidt

TTVg WRW Kleve III - SV Millingen II 9:1. Wesentlich deutlicher als zu erwarten setzte sich das WRW-Team um Markus Küper gegen die Zweitvertretung des SV Millingen durch. Das Heimspiel gegen den allerdings nicht in Bestbesetzung und nur als "Fünfer-Team" aufspielenden Tabellenfünften entschied die WRW-Sechs klar mit 9:1 (28:11 Sätze) zu ihren Gunsten. Im Doppel punkteten Küper/Christoph Jansen (3:1 gegen Tim Jäntsch/Lars Wesling) und Peter Schouten/Jakob Kramer (kampflos) bei einer Niederlage von Felix Kramer/Elijas Erkis (1:3 gegen Stefan Zemke/Volker Hagemann) zur 2:1 Führung.

Keinen weiteren Erfolg der Gäste ließ der neue Tabellenzweite im Einzel mehr zu. Neben der zweimal erfolgreichen Spitze Küper (3:2 gegen Hagemann, 3:2 gegen Zemke) behielten auch Jansen (3:0 gegen Zemke), Felix Kramer (3:0 gegen Jäntsch), Schouten (3:1gegen Schankweiler), Jakob Kramer (kampflos) und Nachwuchstalent Erkis (3:2 gegen Wesling) die Oberhand.

TTC Arminia Kapellen - BV DJK Kellen II 9:2. Mit vierfacher Ersatzgestellung musste sich die zweite Herrenmannschaft des BV DJK Kellen der Arminia auch im Rückspiel deutlich geschlagen geben. Nach der 2:9 Heimschlappe langte es beim Tabellenneunten lediglich zum Ehrenzähler. Kein zählbarer Erfolg sprang in den Doppeln heraus. Während Klaus Lange/Christoph Bossmann ihre Begegnung gegen Christoph Sager/Christian Stammsen (2:3) lange ausgeglichen gestalten konnten, verloren Jürgen Kalenberg/Karl-Heinz Lintzen (Johannes Boos/Guido Aengenheyster) und Ludger Verwaayen/Rüdiger Gerhart (Marco Sawatzki/Georg Wolters) glatt in drei Sätzen.

Der einzige Erfolg in den Einzelpartien ging auf das Konto von Jürgen Kalenberg, der gegen gegen Aengenheyster in vier Sätzen erfolreich war.

TTC Kellen - SV Union Kevelaer-Wetten II 1:9. Nichts zu viel zu holen gab es für das fast schon abgeschlagenen Tabellenschlusslicht im Kreisderby gegen die zweite Mannschaft des SV Union Kevelaer-Wetten. Ausgeglichen konnte der TTC Kellen die Partie nur zum Auftakt gestalten, wo Klaus Verburg/Detlef van Uffelt mit einem Viersatzerfolg über Andreas Spiegels/Marc Ingenpaß die knappe Fünfsatzniederlage von Andreas Thielen/Paul Kortenhorn gegen Patrick Schilinsky/Julilan Aengenheister zum 1:1 Zwischenstand wettmachen konnten. Kein zählbarer Erfolg sprang im dritten Doppel für Mario Brekow/Jens van den Heuvel (1:3 Christoph Bieneman/Georg Leurs) sowie in den Einzelbegegnungen heraus.

Ein besseres Abschneiden hatte Paul Kortenhorn auf den Schläger, der gegen Ingenpaß mit 2:0 in Führung ging, sich am Ende aber im Entscheidungsdurchgang mit 9:11 geschlagen geben musste.

Bleibt dem TTC zu wünschen, dass es in der nächsten Auswärtspartie besser läuft. Die Begegnung beim TTV Rees-Groin, der im Hinspiel mit 9:5 obenauf blieb, wurde vorverlegt auf den nächsten Donnerstag,19.30 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Tabellenschlusslicht TTC Kellen auch weiterhin chancenlos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.