| 00.00 Uhr

Lokalsport
TC Rot-Weiß Goch klagt: Ohne Halle im Winter

Kleve. Auf der Jahreshauptversammlung des Tennisclubs Rot-Weiß Goch resümierte der Verein das vergangene Sportjahr, das positiv geprägt war von sportlich-geselligen Aktivitäten und Erfolgen. Von Sabrina Peters

So stieg die erste Damenmannschaft in die 2. Verbandsliga auf, während die zweite Damen-Mannschaft die Bezirksklasse B erreichte. Außerdem wurde Laura Meuserova Kreismeisterin in der Damen-Konkurrenz. Jutta Gansel und Marlies Grüntjes gewannen zudem das Doppel ihrer Klasse.

Obendrein durfte sich Gochs Altinternationaler Horst-Dieter van de Loo gleich über zwei deutsche Meistertitel freuen. Erfreulich ist zudem, dass der TC in der bevorstehenden Medensaison 2016 mit acht Mannschaften an den Start gehen wird. Das ist ein Team mehr als im vergangenen Jahr.

Des Weiteren wählten die 50 anwesenden der insgesamt 311 Mitglieder Rolf Theissen als Nachfolger von Bertram Hof zum neuen Jugendwart. Sportwartin Anika Brendgen wies darüber hinaus aber auch auf ernste Probleme durch den Verlust der Tennishalle hin. Die Rot-Weißen hatten für diesen Winter keine neue Halle gefunden und waren damit sozusagen heimatlos. Der zweite Vorsitzende Dirk Blind stellte deshalb einen Wirtschaftlichkeitsplan für eine vereinseigene Traglufthalle vor.

In einer engagierten geführten Diskussion wurden jedoch einige denkbare Alternativen entwickelt. Diese werden in einem neugebildeten Gremium weiter besprochen, um beschlussreife Modelle erarbeiten zu können.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TC Rot-Weiß Goch klagt: Ohne Halle im Winter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.