| 00.00 Uhr

Reitsport
Thoenes und Schulte-Geldermann stellen Sieger

Kleve. In der Reithalle Thoenes an der Dorfstraße in Keppeln ging das Finale des NRW-Freispringwettbewerbs über die Bühne. Von Stephan Derks

Tobias Thoenes und Gerd Schulte Geldermann blickten zufrieden in die Runde, ließen den Beifall noch einmal auf sich wirken, genossen schlichtweg den Erfolg, den sie beim 3. NRW-Freispringwettbewerb in der Reithalle Thoenes an der Keppelner Dorfstraße erzielt hatten. Anerkennend klopften die Züchter beiden auf die Schulter. Denn mit Derrick hatte der Kranenburger Gerd Schulte-Geldermann den Sieger bei den dreijährigen Springpferden aus der Zucht von Levinius Weber gestellt, jenem Sohn von Diar Noir aus einer Coriando-Mutter, mit dem er eine Gesamtnote von 17.40 erzielte. Diese hatte das Richter-Duo Gerd Könemann und Sascha Hahn für das gezeigte Vermögen, die Manier und den Gesamteindruck gefällt. Beurteilungskriterien waren überdies der Galopp, Rhythmus, die Balance, das energische Abfußen und die Leichtigkeit, mit dem der Dreijährige sprang und die geforderte Hals- und Rückendehnung (Bascule) beim Überwinden der Hindernisse zeigte. Den kritischen Blicken der Richter entging auch nicht die Beintechnik und die Leistungsbereitschaft beziehungsweise die Anpassungsfähigkeit, mit der die Finalisten die Hindernisse nahmen.

Das galt auch bei A-Paula, Siegerin bei den vierjährigen Springpferden, die von Tobias Thoenes von Arpeggio aus einer Zeus-Mutter gezogen wurde und die sich auch in seinem Besitz befindet. Mit einer Gesamtnote von 17.20 gewann der Stute die Siegerschärpe. Mit der höchsten Gesamtnote (18.80) wurde das dreijährige Springpony Rob Boy van het Klavert JE, jenem Hengst von Paul SG (SG steht für Schulte-Geldermann) aus einer Miraculix-Mutter, der auf der Hünxener Hengststation von Tobias Schult zu Hause ist. Bei den vierjährigen Springponys war es zudem der Voerder Gerd Neukäter, der mit Cookie (FS Champion de Luxe/Mentos) aus der Zucht des Asperdener Karl Müskens (Gesamtnote 16.80) den Sieger stellte.

Zufrieden zeigte sich auch Hauptorganisator Jörg Zahn, der sich nicht nur bei den Teilnehmern und den Besuchern bedankte, sondern auch bei den Sponsoren, ohne die die Durchführung einer solchen Veranstaltung kaum möglich wäre. Was die Keppelner Veranstaltung anbelangte, so bot diese den Züchtern und Besitzern von Pferden und Ponys eine gute Gelegenheit, den Nachwuchs für den Parcours schon im jugendlichen Alter zu sichten und diesen in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Die Sieger des Finales in Keppeln erhielten jeweils einen Deckgutschein der Weezer Hengststation Wilbers für den Hengst von FS Champion de Luxe (Ponys) und Cassilano's Stern (Pferde), wobei die Teilnehmer aus Zülpich, Lindlar, Wermelskirchen und den Kreisen Wesel und Kleve nach Keppeln angereist waren.

Ergebnisse Dreijährige Springponys: 1. Tobias Schult (Rob Boy van het Klavert JE) 18.80, 2. Gehre (Cardonay) 17.00, 3. Paul-Josef Gerhards (For Christmas) 16.00 und Hagen Schulte-Geldermann (MiratinoSGN) 16.00. Vierjährige Springponys: 1. Gerd Neukäter (Cookie) 16.80, 2. Sachser (See my Mobility) 16.60, 3. Gerd Schulte-Geldermann (Paola SG) 16.40. Dreijährige Springpferde: 1. Gerd Schulte-Geldermann (Derrick) 17.40, 2. Qatar Equistrian Federation (Navaronne) 17.20, 3. TobiasThoenes (Intro HK) 17.00 und Antonius Vormann (Leniks) 17.00. Vierjährige Springpferde: 1. Tobias Thoenes (A-Paula) 17.20, 2. Nina und Natalie Jacky (Cagne sur mer Z) 17.00, 3. Joachim Hufenstuhl(N.N.) 16.80 und 3. Julius Ruyter (N.N. Quipeggio) 16.80.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reitsport: Thoenes und Schulte-Geldermann stellen Sieger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.