| 00.00 Uhr

Tischtennis
Tischtennis-Herren: DJK und Kranenburg ohne Chance

Kleve. Bezirksliga Herren: SV Union Kevelaer-Wetten - DJK Rhenania Kleve II 9:5. Die zu erwartende Niederlage kassierten die DJK-Herren beim Tabellendritten SV Union Kevelaer-Wetten. Ins Hintertreffen gerieten die Gäste im Kreisderby bereits zum Auftakt. Im Doppel blieb der Viersatzerfolg von Andre Schremser/Daniel Marquard gegen Felix Moeselaegen/Christian Koch die einzige zählbare Ausbeute. Marco Rambach/Markus Fegers (1:3 Michael Zeltsch/Patrick Kison) blieb ebenso nur die Gratulation wie Lucca-Henk Kaus/Julian Binn (0:3 Markus Jansen/Daniel Fleddermann). Im weiteren Verlauf glänzte das Spitzenpaarkreuz mit drei Siegen. Schremser punktete sowohl gegen Zeltsch (3:1) als auch gegen Moeselagen (3:2), Rambach bezwang Zeltsch (3:1). Den vierten Einzelzähler steuerte Marquard (3:2 Koch) bei. Von Karlheinz Schmidt

Bezirksliga Herren: MTV Dinslaken - TTC Kranenburg 9:3. Erneut mit 3:9 (18:32-Sätze) musste sich der Neuling aus der Grenzfeste dem MTV Dinslaken geschlagen geben. Nicht wie erhofft lief es beim gastgebenden Tabellenzweiten bereits im Doppel. Dem knappen Fünfsatzerfolg von Maikel Peters/Pascal Willer gegen Marc Grunwald/Stephan Hinzke standen Niederlagen von Veysi Erkis/Dominik Böker (1:3 Niklas Hülskamp/Philip van Staa) und Heinz Braam/Johannes Kepser (0:3 Klaus Hassel/David Hayajneh) gegenüber. TTC-Spitzenspieler Peters (3:1 Hinzke) sowie Böker (3:2 van Staa) hielten die Begegnung bis zum 3:4-Zwischenstand offen, ehe der in der Rückrunde noch ungeschlagene MTV fünf Einzelsiege in Folge landen konnte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Tischtennis-Herren: DJK und Kranenburg ohne Chance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.