| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: WRW-Reserve dreht den Spieß um

Kleve. Herren-Bezirksliga Gruppe 1: TTVg WRW Kleve II - DJK Rhenania Kleve II 9:3. Nur die Gratulation blieb der nicht in Bestbesetzung aufspielenden Zweitvertretung der Klever Rhenania im Derby. Der seit fünf Spieltagen ungeschlagenen Mannschaft um Marius Küper musste sich der Lokalrivale mit 3:9 (18:32 Sätze) geschlagen geben. "Es war eine recht deutliche Angelegenheit, aber natürlich auch der Aufstellung der Rhenania geschuldet. Wir sind zufrieden, dass wir die Niederlage aus dem Hinspiel wieder gutmachen konnten!" Nicht zum Zuge kam der Tabellenfünfte lediglich gegen Daniel Marquard. Die DJK-Spitze blieb sowohl im Doppel an der Seite von Julian Binn (3:2 Benedikt Voss/Bastian Beyerinck) als auch im Einzel (3:2 Beyerinck, 3:1 Voss) ungeschlagen. Das Gros der WRW-Zähler ging auf das Konto der Mitte und des dritten Paarkreuzes. Neben Maikel Peters (2) blieben auch Jakob Kramer (1), Marius Küper (1) und Lukas Kepser (1) im Einzel und Doppel ungeschlagen. Je einmal kamen beim sechsten Sieg in Folge die beiden WRW-Spitzen Voss und Beyerinck zum Zuge. Von Karlheinz Schmidt

Herren-Bezirksklasse Gruppe 1: TTV Goch - TTV Rees-Groin III 9:7. Die Überraschung des Spieltages gelang dem TTV Goch. Mit einem umkämpften 9:7 Sieg (29:29 Sätze) verdrängte die Mannschaft um Peter Niemann den in der Rückrunde zuvor noch ungeschlagen TTV Rees-Groin III von der Tabellenspitze. Den Grundstein zum Heimsieg legte der Gastgeber bereits zum Auftakt. Mit Mike Behet/Heinz-Willi van de Loo, Hendrik Peekel/Niemann und Giancarlo Bruno/Ole Brinkmann punkteten alle drei TTV-Doppel. Im Einzel punkteten bis zur 8:7 Führung Spitze Behet (2), Niemann (1), Bruno (1) und Brinkmann (1). Den elften Saisonsieg brachten im Schlussdoppel Behet/van de Loo mit einem Fünfsatzerfolg gegen Stefan Tenbrink/Lucas Schmidt unter Dach und Fach.

TuS Xanten - BV DJK Kellen II 9:1. Nach der 0:9 Heimniederlage langte es für die Kellener Reserve beim Gastspiel in der Domstadt zumindest zum Ehrenzähler. Ludger Verwaayen/Rüdiger Gerhart setzen sich zum Auftakt in vier Sätzen gegen Daniel Dudziak/Martin Artz durch. Nur die Gratulation blieb Christoph Bossmann/Holger Kohn und Ingo Köster/Jürgen Köster. Nichts zu holen gab es beim neuen Tabellenführer TuS Xanten im Einzel. Drei Satzgewinne blieben die ganze Ausbeute.

Damen-Bezirksliga Gruppe 1: TuS 08 Rheinberg - DJK Rhenania Kleve II 0:8. Kampflos kam der Tabellenzweite zu zwei Punkten. Aufgrund von Mannschaftsschwierigkeiten trat der gastgebende TuS Rheinberg nicht an.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: WRW-Reserve dreht den Spieß um


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.