| 00.00 Uhr

Lokalsport
Trainerduo bleibt - Klever FC-Reserve will punkten

Kleve. Bezirksliga: FC Aldekerk - 1. FC Kleve II (15.30 Uhr). Von Christopher Hecht

Für die Reserve des 1. FC Kleve gab es am vergangenen Wochenende unfreiwillig einen spielfreien Sonntag, weil der MSV Moers zum dritten Mal nicht zu einer Partie angetreten war und infolgedessen von Holger Tripp, Beisitzer im Fachausschuss Spielbetrieb, vom Ligabetrieb ausgeschlossen wurde. Die Konsequenzen spüren auch die Rot-Blauen, denen bis auf den FC Aldekerk (1:1) und dem SV Walbeck (0:2) wie allen auch anderen Mannschaften die drei Punkte aus den Duellen mit den Meerbeckern gestrichen wurden.

Doch langes Jammern gibt es im Lager der Schwanenstädter nicht, denn das Trainergespann Torben Sowinski/Edwin Schaale hat sich mit den Verantwortlichen der Klever auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit geeinigt. "Wir haben uns darüber verständigt, dass wir über den Sommer hinaus bleiben. Wir haben sehr viel Spaß an unserer Arbeit mit der Mannschaft und fühlen uns auch im Verein sehr wohl. Jetzt legen wir das Hauptaugenmerk und die volle Konzentration auf die aktuelle Saison, denn nach dem Rückzug der Moerser wird es in der Staffel 5 sicherlich noch spannender. Die Gespräche mit den Akteuren für das kommende Jahr und die Vorbereitung dafür laufen parallel zum aktuellen Spiel- und Trainingsbetrieb. Wir freuen uns, die Ideen des Vereins umsetzen zu dürfen", schildert Coach Torben Sowinski.

Die nächste Aufgabe ist die Auswärtspartie beim FC Aldekerk, die in den letzten acht Spielen nicht mehr verloren haben. Neun Punkte aus sechs Partien hat das Team von Trainer Marc Kersjes außerdem gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel eingefahren. "Unser Vorsprung auf einen Abstiegsplatz beträgt nach dem MSV-Rückzug fünf Punkte. Deshalb würden wir gerne etwas Zählbares mitnehmen", sagt Co-Trainer Edwin Schaale.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Trainerduo bleibt - Klever FC-Reserve will punkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.