| 00.00 Uhr

Tischtennis
TTC Kranenburg verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Kleve. Tischtennis-Bezirkslliga Herren: TTC Kranenburg - TTV Hamborn II 9:7. Gegen den in Bestbesetzung antretenden Tabellendritten aus Hamborn gelang dem Neuling aus der Grenzfeste ein verdienter 9:7 (37:31-Sätze)-Heimerfolg. Dabei ging das Gros der TTC-Zähler auf das Konto der beiden Spitzenspieler des TTC Kranenburg, Martin Kepser und Maikel Peters. Beide Akteure blieben sowohl in ihren Einzelpartien gegen Lothar Arend und Markus Rach als auch im Doppel gegen Rach/Ralf Schappel (3:2) und Arend/Chafik Benkiran (3:0) ungeschlagen. Im mittleren Paarkreuz setzten sich Veysi Erkis und Marvin van Uffelt gegen Benkiran durch. Im Doppel punkteten zudem Dominik Böker/Erkis ).

DJK Rhenania Kleve II - TV Mehrhoog 6:9. Nach Wunsch verlief für die Rhenania gegen den Tabellenfünften lediglich der Auftakt. Nach der Doppel-Niederlage von Andre Schremserl/Daniel Marquard (0:3 Marco Diederich/Rene Weigang) punkteten Lucca-Henk Kaus/Julian Binn, Mario Nickesen/Hendrik ter Steeg) sowie Spitze Schremser zur 3:1-Führung. Im weiteren Verlauf kamen dann jedoch nur noch Schremser (3:1 Diederich), Marquard (3:2 Tenbrock-Ingenhorst) und Binn (3:2 Pumpe) zu einem zählbaren Erfolg. Zu wenig, um Mehrhoog zu bezwingen.

DJK Rhenania Kleve II - SV Dindgen 7:9. Nicht zum Zuge kam das zweite Herrenteam der Rhenania auch in dem nur knapp 24 Stunden später ausgetragenen Abstiegsderby gegen die Reserve des SV Blau-Weiss Dingden. Während Julian Binn und Markus Fegers mit vier Einzelsiegen das Gros der DJK-Zähler holten, langte es in den Doppeln und im mittleren Paarkreuz nur zu einem zählbaren Erfolg. Neben Lucca-Henk Kaus/Binn kamen die beiden Spitzen Andre Schremser und Daniel Frentrup zum Zuge.

(schm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: TTC Kranenburg verschafft sich Luft im Abstiegskampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.