| 00.00 Uhr

Lokalsport
TTV Goch beißt sich oben fest

Kleve. Tischtennis auf Bezirksebene: Beide Klever Bezirksligisten erfolgreich. Von Karlheinz Schmidt

Herren-Bezirksliga: DJK Rhenania Kleve II - TV Mehrhoog 9:2: Den angestrebten Heimsieg landete die zuletzt dreimal sieglose Zweitvertretung der Klever Rhenania im Heimspiel gegen den TV Mehrhoog. Den Tabellennachbarn verwies die in Bestbesetzung aufspielende DJK-Sechs mit 9:2 (28:13 Sätze) in die Schranken. Nicht wie erhofft lief es allerdings zum Auftakt. Im Doppel blieb ein Fünfsatzerfolg von Daniel Marquard/Hendrik ter Steeg gegen die Spitzenpaarung der Gäste Marco Diederichs/Rene Weigang die einzige zählbare Ausbeute. Den 1:2 Rückstand machte die Rhenania im weiteren Verlauf mit acht Einzelsiegen in Folge wett. Jens Westerbeck und Oliver Jansen holten im Spitzenpaarkreuz vier Siege. Je einen Zähler steuerten Marquard, Lucca-Henk Kaus, ter Steeg und Mannschaftsführer Julian Binn bei.

TTV Hamborn 2010 II - TTVg WRW Kleve II 6:9

Erstmals Grund zum Jubeln hatte im sechsten Saisonspiel die Mannschaft um Marius Küper. Den Grundstein zum 9:6 Sieg (33:29 Sätze) legte das WRW-Sextett in Hamborn bereits im Doppel. Neben Maikel Peters/Jakob Kramer und Küper/Christoph Jansen, die sich jeweils in vier Sätzen durchsetzen konnten, behielten auch Felix Kramer/Stefan Merfeld eine weiße Weste. Die WRW-Paarung brachte dem Hamborner Spitzendoppel Lothar Arend/Stefan Kalert die zweite Saisonniederlage bei. Nichts anbrennen ließen Jakob Kramer (2) und Merfeld (2) auch im weiteren Verlauf. Je einmal kamen WRW-Spitze Felix Kramer und Küper zum Zuge.

Bereits am kommenden Samstag (Spielbeginn: 18.30 Uhr) will "la Mannschaft" nachlegen. "Auch wenn wir nicht in Bestbesetzung aufspielen können, wollen wir natürlich auch gegen den TV Mehrhoog punkten!"

Herren-Bezirksklasse Gruppe 1: TSV Weeze - TTV Goch 6:9. Mit dem Auswärtserfolg beim Lokalrivalen TSV Weeze baute die Sechs aus der Weberstadt ihr Punktekonto auf 11:1 Zähler aus. Gegen den mit dreifacher Ersatzgestellung aufspielenden Tabellensechsten hatte die Bestbesetzung des Spitzenreiters jedoch weitaus mehr Mühe als erwartet. Im Doppel blieben Hendrik Peekel/Peter Niemann und Veysi Erks/Dominik Böker auf der Siegerstraße. Eifrigste Punktesammler im Einzel waren im dritten Paarkreuz Heinz-Willi van de Loo (2) und Erkis (2). Im oberen Paarkreuz konnte sich Mike Behet gegen Andy Hendricks in fünf Sätzen durchsetzen.

Je einen Erfolg steuerten in der Mitte ebenfalls Niemann und Peekel bei. Kein TTV-Erfolg sprang allerdings gegen TSV-Spitze Michael Sabolcec (2) und Bernd Heimers (2) heraus.

SuS Isselburg - BV DJK Kellen II (kampflos): Nicht mehr zur Austragung kam die Begegnung des BV DJK Kellen II auf der rechten Rheinseite. Der SuS Isselburg zog seine Mannschaft vor dem Abstiegsduell vom Spielbetrieb zurück und bescherte der Mannschaft um Ludger Verwaayen damit ein spielfreies Wochenende.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TTV Goch beißt sich oben fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.