| 00.00 Uhr

Lokalsport
TTV Goch in Borth unter Zugzwang

Lokalsport: TTV Goch in Borth unter Zugzwang
Sue Boekholt von der Klever DJK-Reserve hofft mit ihren Teamkolleginnen auf die Herbstmeisterschaft. FOTO: Stade
Kleve. Tischtennis auf Bezirksebene: DJK-Damen vor der Herbstmeisterschaft. Von Karlheinz Schmidt

Herren-Bezirksliga Gruppe 1: SV Walbeck - TTVg WRW Kleve II. Mit dem zu-Null-Erfolg gegen Schlusslicht SV BW Dingden schaffte die WRW-Reserve den Anschluss an das Mittelfeld. Zwei weitere Zähler auf der Habenseite hat das Team um Marius Küper beim Gastspiel im Spargeldorf am heutigen Abend (Spielbeginn: 19.30 Uhr) im Visier. "Beim Tabellenvorletzten wollen wir erneut doppelt punkten. Auch wenn wir aktuell noch einen Ersatz für Stefan Merfeld suchen, dürften wir favorisiert in das Spiel gehen. Für Bastian Beyerinck und Benedikt Voss werden wieder Maikel Peters und Christoph Jansen mit von der Partie sein!"

DJK Rhenania Kleve II - TTV Hamborn 2010 II. Den dritten Heimsieg in Folge strebt die Klever Rhenania gegen die Zweitvertretung des Hamborner Fusionsclubs an. Mannschaftsführer Julian Binn: "Wir können voraussichtlich in der gleichen Formation wie beim Derbysieg spielen und wollen beide Punkte in Kleve behalten. Die Tabelle ist sehr eng und wir möchten nicht zum Abschluss der Hinrunde auf den Relegationsplatz abrutschen!" Eifrigste Punktesammler des Tabellenfünften waren bislang im mittleren Paarkreuz Bernd Reif (11:5-Siege) und Stefan Kalert (13:5) sowie an Brett fünf Ralf Schappei (11:5).

Herren-Bezirksklasse Gruppe 1: TuS Borth - TTV Goch. Durch die Niederlagen beim TTV Rees-Groin III und TuS Xanten rutschte die Sechs aus der Weberstadt in der Tabelle auf den dritten Platz ab. Nichts zu lachen hatte zuletzt auch der nächste Gegner des TTV Goch. Nach drei Niederlagen in Folge spielt der TuS Borth am Samstag (Spielbeginn: 18.30 Uhr) lediglich als Tabellenfünfter auf. Wollen die Gäste um Peter Niemann in der Rückrunde weiter oben mitspielen, muss im letzten Spiel des Jahres doppelt gepunktet werden.

BV DJK Kellen - SV Union Kevelaer-Wetten II. Nach der überzeugenden Leistung in Wesel-Flüren geht es die Mannschaft um Ludger Verwaayen im Heimspiel gegen die Zweitvertretung des SV Union Kevelaer-Wetten um wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg. Unter Zugzwang steht am Samstagabend (Spielbeginn: 18.30 Uhr) auch der Kreisrivale um Tobias Wisotzki. Bleibt abzuwarten, in welcher Aufstellung beide Mannschaften in der Turnhalle der Realschule Kellen antreten können.

Damen-Bezirksliga Gruppe 1: SV Walbeck III - DJK Rhenania Kleve II. Mit dem Auswärtserfolg beim Tabellenvierten TV Voerde übernahmen die DJK-Damen erstmals in dieser Saison die Tabellenführung. Doppelt punkten möchte das Team um Franziska Habermann auch beim Gastspiel im Spargeldorf. Den Grundstein zum siebten Saisonsieg sollten die Gäste am Samstag (Spielbeginn: 14 Uhr) bereits zum Auftakt legen können. Mit 12:2-Siegen kann die Rhenania gegenüber dem Tabellensechsten die weitaus bessere Doppelbilanz vorweisen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TTV Goch in Borth unter Zugzwang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.