| 00.00 Uhr

Lokalsport
TuS Kranenburg erobert in Nütterden die Tabellenspitze

Kleve. Fußball-Kreisliga B, Gruppe 1: Alemannia Pfalzdorf II gewinnt Derby gegen Viktoria-Reserve mit 4:1. Von Stefan Beisel

Alemannia Pfalzdorf II - Viktoria Goch II 4:1 (1:1). Die Alemannia entschied das Derby der Zweitvertretungen für sich. "Auch wenn es komisch klingt, heute hat die bessere Mannschaft verloren", ärgerte sich Viktorias Trainer Björn Breitenfeld. "Pfalzdorf hat fünfmal auf das Tor geschossen und dabei vier tolle Treffer erzielt. Wir waren in der ersten Hälfte überlegen und hätten eigentlich auch führen müssen." Tobias van de Loo (zwei), Hendrich Hernandez und Sven van Stiphout trafen für die Alemannia, Jan Peters war auf Seiten der Viktoria erfolgreich. Siegfried Materborn - SG Keeken/Schanz 0:0. Materborn kommt gegen die SG nicht über ein Remis hinaus und verliert die Spitzenposition. "Materborn war optisch überlegen", resümiert SG-Trainer Stefan Stang. "Wir haben uns auf die Defensive konzentriert und probiert zu kontern. Materborn hatte zwei gute Chancen, wir hätten mit etwas Glück auch treffen können. Mit dem Punkt sind wir zufrieden."

SV Nütterden - TuS 07 Kranenburg 1:3 (0:2). Der TuS erobert die Tabellenspitze. "Der erste Platz ist eine Momentaufnahme, die wir genießen", so TuS-Trainer Dragan Vasovic. "Heute waren wir in der ersten Hälfte besser. Im zweiten Durchgang gab es eine Phase, in der der SVN dominiert hat." Zwischenzeitlich sorgte das vermeintlich 4:0 der TuS für Irritationen. Der Schiedsrichter wertete einen direkt verwandelten Freistoß nicht, da er von einem indirekten Freistoß ausgegangen war. "Nach dieser Situation hatten wir einen kleinen Bruch im Spiel. Insgesamt sind wir aber der verdiente Sieger", sagt Vasovic. Marco Berson, Fredrik Gietmann und Alexander Schmid netzten für den TuS, Leon Müller traf für die Hausherren.

BV DJK Kellen - SV Bedburg-Hau 1:1 (1:1). Die SV Bedburg-Hau bleibt auch im fünften Spiel in Folge sieglos. An der Kellener Van-Den-Bergh-Straße reicht es nur für ein Remis. Die Gäste waren zunächst in Führung gegangen und kassierten den Ausgleich durch ein Eigentor.

SV Donsbrüggen - SSV Reichswalde 2:0 (0:0). "Reichswalde hat sich gut angestellt und sehr robust verteidigt", sagt SVD-Trainer Frank Bleisteiner. "Zum Glück ist das heute noch gut für uns ausgegangen. Insgesamt war das ein Arbeitssieg auf einem schwer zu bespielendem Platz." Die Treffer seiner Elf gelangen Lars Nakotte und Nils van der Kemp.

SGE Bedburg-Hau III - SV Schottheide-Frasselt 4:2 (2:2). Nachdem Malte Ricken die Führung der SGE markierte (8.), drehten Julian Peters und Dennis Kalkes die Partie zugunsten der Gäste (38./42.). Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Immanuel Dadson der Ausgleich.Im weiteren Spielverlauf brachte Sebastian Flörke die Hausherren erneut auf die Gewinnerstraße (52.), ehe Dadson mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung sorgte (80.).

DJK Rhenania Kleve - Concordia Goch II 4:1 (3:1). Die DJK Kleve startet mit einem Sieg in die Wochen der Wahrheit. Im Duell mit dem direkten Konkurrenten aus Goch setzte sich das Rhenania-Schlusslicht mit 4:1 durch.

Trainer Nils Nellissen war mit dem Auftritt seiner Elf zufrieden: "Wir haben heute ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Wir sind vorne drauf gegangen und haben sehr mutig gespielt. Concordia ist wenig eingefallen, sodass wir das Spiel zu Recht gewonnen haben."

Gleich drei Treffer gelangen Lucas Billen, ein Treffer steuerte Felix Heinz hinzu. Auf Seiten der Concordia traf Niklas Peters.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TuS Kranenburg erobert in Nütterden die Tabellenspitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.