| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV Goch festigt nach Derby den dritten Platz

Lokalsport: TV Goch festigt nach Derby den dritten Platz
Marc Goertz (rechts) vom Turnverein Goch holte im Derby 31 Punkte. FOTO: G. Evers
Kleve. Basketball-Landesliga: FK Basket Emmerich - TV Goch 64:74. Von Per Feldberg

Zum Ende der Hinrunde in der Basketball-Landesliga musste der TV Goch zum Kreisderby beim FK Basket Emmerich antreten. Nach einer wechselhaften Leistung setzte sich die Mannschaft um Spielertrainer Heiner Eling knapp mit 74:64 (37:22) durch und festigte damit den dritten Tabellenplatz.

Aufgrund einer defekten Korbanlage an der geplanten Spielstätte in Emmerich wurde die Partie in der Sporthalle der Emmericher Realschule ausgetragen. Beide Trainer reagierten auf das kleinere Spielfeld und ließen ihre Mannschaften eine Ball-Raum-Verteidigung spielen. Und den besseren Start in die Partie hatten eindeutig die Gäste. Zwar gab es in der Offensive einige unnötige Ballverluste, doch in der Abwehr war die Gocher Defense ein Bollwerk und die Ballgewinne wurden mit sehenswertem Fast-Break-Spiel erfolgreich abgeschlossen. Bis auf 13:0 baute der TV Goch seine Führung nach sechs Minuten aus. Dann erst gelang den Gastgebern der erste Korb. Das Viertel entschied der TV dann mit 18:8 für sich. Danach entwickelte sich eine ausgeglichenere Partie. Die Gastgeber nutzten die Konzentrationsschwächen der Gocher und verkürzten den Rückstand auf 16:22. Nach einer Auszeit durch Eling besannen sich die Weberstädter wieder auf das Wesentliche und bauten den Vorsprung zum Seitenwechsel wieder auf 37:22 aus.

Doch auch im dritten Viertel fehlte den Gochern die Konstanz. In der Offensive wurde sich zu wenig bewegt und in der Abwehr nicht schnell genug die Positionen aufgefüllt. So konnten sich die Emmericher in der Partie halten und den Rückstand vor dem Schlussviertel auf 47:55 verkürzen. Und dieses Viertel hatte es dann wirklich in sich. Die Gastgeber hatten nun einen Lauf, nutzten die Gocher Fehlpässe in der Offensive aus und konnten sieben Minuten vor Spielende den Rückstand bis auf einen Punkt zum 55:56 verringern. In dieser Phase wirkten die Gäste alles andere als souverän. Entsprechend nahm Coach Eling erneut eine Auszeit und ermahnte seine Spieler zu mehr Ruhe auf dem Feld und besserem Positionsspiel im Angriff. Und seine Worte fanden Gehör. Die folgenden drei Angriffe schlossen die Gocher erfolgreich ab, in der Abwehr wurde der Druck erhöht und somit die Gastgeber zu überhasteten Aktionen gezwungen. Vier Minuten vor Spielende betrug die Gocher Führung nun wieder 14 Punkte. Und die routinierten Gäste ließen sich das in der Schlussphase nicht mehr nehmen, zumal den Gastgebern auch nichts mehr einfiel, um das Spiel noch zu kippen. Am Ende stand ein 74:65-Auswärtserfolg für den TV Goch zu Buche.

"In einigen Phasen haben wir alles andere als souverän agiert und uns von der hektischen Spielweise der Gegner anstecken lassen. Nur wenn wir unser Spiel durchgesetzt haben, waren wir auch erfolgreich. Am Ende war der Erfolg aber verdient", so Heiner Eling.

TV Goch: Poppinga (1). M. Goertz (31). Lührsen (8), A. Goertz (8), Schulz (6), Eling (8), Navel (12).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV Goch festigt nach Derby den dritten Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.