| 00.00 Uhr

Lokalsport
Überzeugende Abwehr bringt nächsten Sieg

Kleve. Handball-Bezirksliga Damen: VfL Merkur Kleve setzt sich gegen TV Borken II mit 14:9-Toren durch. Von Niko Hegemann

Vor dem Spiel musste Merkur-Trainer August Bockenhüser die Ausfälle von Denise Reintjes und Astrid Veenker hinnehmen. Der Ausfall von Kreisläuferin Reintjes machte sich auch direkt bemerkbar, da es den Borkenern zunächst gelang, das Spiel ausgeglichen zu gestalten und ihre Kreisläuferin, die am Ende mit sechs Treffern beste Werferin ihrer Mannschaft war, in Szene zu setzen.

Nach dem 3:3 lief jedoch die Merkur-Defensive auf Hochtouren und es wurde kein Gegentor mehr zugelassen, was auch an der guten Torhüterin Christina Marschall lag. Da auch im Angriff die Konzentration stimmte, war die Vorentscheidung bereits beim Spielstand von 8:3 zur Pause gefallen. "Die Mischung aus Tempospiel und Geduld hat mit sehr gut gefallen", lobte Coach Bockenhüser seine Spielerinnen, denen viele erfolgreiche Tempogegenstöße gelangen.

Einziger Wermutstropfen kurz vor der Pause war die Verletzung von Torhüterin Marschall, die sich bei einer Parade das Knie verdrehte und nicht mehr weitermachen konnte. Eine Verletzung am Knie erlitt ebenfalls Meike Kessler, die dem Team mit ihrer Ruhe bis dahin enorm geholfen hatte. Dennoch zeigten sich die Merkur-Damen nach Wiederanpfiff so stark wie vor der Pause. "Erfreulich war, dass wir den Ball in Ruhe durchgespielt und die Zeit ausgenutzt haben", zeigte sich Bockenhüser angetan von der weiteren Leistung seines Teams. Da auch die Defensive weiter geschlossen auftrat, kamen die Klever 20 Minuten vor Schluss beim Stand von 11:3 sogar zu einem Vorsprung von acht Treffern. Danach ließ die Motivation und Konzentration beim Bockenhüser-Team jedoch etwas nach, wodurch Borken noch Ergebniskosmetik betreiben konnten. Das Endergebnis lautete schließlich 14:9.

Beste Werferinnen auf Merkur-Seiten waren Antje Pastoors, die vier von fünf Siebenmetern verwandelte, mit sieben Toren und Mara Kraume mit sechs erfolgreichen Würfen. Eine starke Leistung zeigten auch die beiden Torhüterin Christina Marschall und Claudia Gretschel-Thissen. "Sieggarant war letztendlich die Defensive und die mannschaftliche Geschlossenheit gegen eine kompakte Borkener Abwehr", zog Bockenhüser letztendlich ein zufriedenes Fazit.

Merkur Kleve: Marschall, Gretschel-Thissen - Pastoors (7 Tore/ davon 4 Siebenmeter), Kraume (6), Fey (1), Reintjes-Engelen, Janning, Patzwahl, Kessler, Blasberg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Überzeugende Abwehr bringt nächsten Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.