| 00.00 Uhr

Lokalsport
Uedemer SV

Kleve. Wie die Spielgemeinschaft aus Kessel und Hommersum-Hassum musste der Uedemer SV in den saueren Abstiegsapfel beißen. Von der Bezirksliga in der Saison 2014/15 ging es in das Oberhaus des Kreisliga-Fußballs und zwei Jahre später sogar um noch eine weitere Klasse tiefer. Was man sich mit dem Durchmarsch von der B-Liga in die Bezirksliga erarbeitet hatte, war dahin. Die Fußballer vom Bergschlösschen wollen sich mit zehn Neuzugängen jetzt neu aufstellen und wieder angreifen. Der neue Trainer Martin Würzler, der vom BV Wissel zurückkommt, sah in den erfolgreichen Testspielen schon vielsprechende Ansätze seiner Mannschaft. Diese gilt es nun im Laufe der Saison weiter auszubauen, um bei der Titelvergabe ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. "Ob es mit der Meisterschaft und der Rückkehr in die A-Liga klappt, weiß man nicht, aber wir wollen auf jeden Fall oben mitspielen. Die Vorbereitungsspiele verliefen insgesamt erfolgreich, und wir sind gerüstet", sagt Würzler, der als Spielertrainer einsatzbereit ist und Weeze II, SuS Kalkar und den SV Grieth ebenfalls zum Favoritenkreis zählt.

RP-Prognose: Der Uedemer SV gehört zu den Favoriten um den Aufstieg.

Trainer: Martin Würzler Tor: Tobias Goch, Tobias Janßen, Marcel Schneimann Abwehr: Josef Ebbers, Sezei Erkis, Clemens Götz, Mathis Kleinkemm, Sukri Kocak, Jasper Pooch, Alexander Roeloffs, Marco Schwienheer, Thilo van den Heuvel, Martin Würzler Mittelfeld: Thomas Boothe, Lukas Broekmann, Özkan Demirli, Cahit Erkis, Hakki Erkis, Jonathan Erkis, Sezgin Erkis, Hendrik Evers, Jan Hoffmann, Christopher Paeßens, Egzon Shala, Simon Trappe Angriff: Christian Götz, Henry van den Heuvel, Marvin Tüß

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Uedemer SV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.