| 00.00 Uhr

Lokalsport
UTuS bleibt der Liga erhalten

Kleve. Handball-Landesliga-Frauen: Uedem setzt sich knapp gegen TV Jahn Hiesfeld und sichert sich den Klassenerhalt. Von Niko Hegemann

Durch einen knappen 18:17-Heimsieg sind die Handball-Damen des Uedemer TuS wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Nach einer schwachen ersten Hälfte gegen den TV Jahn Hiesfeld steigerte sich das Team von Coach Christian Dörr vor allem kämpferisch und gewann letztendlich verdient. Mit dem Erfolg und inzwischen 23:11-Zählern machten die UTuS-Damen gleichzeitig auch den Klassenerhalt rechnerisch perfekt und verbleiben auf Platz drei.

Die personelle Situation war vor der Partie auf Uedemer Seite nicht optimal. So fehlte Rückraumakteurin Claudia Lubiewski, zudem gingen einige Spielerinnen angeschlagen ins Spiel gegen den Tabellensechsten. Dafür stand mit Nadja Helmig eine Spielerin aus der "Zweiten" im Kader.

Beide Teams starteten ordentlich in die kampfbetonte Begegnung, wodurch sich ein ausgeglichenes Spiel entwickelte. "Dann haben wir uns einige Fehlwürfe und Abspielfehler geleistet, so dass sich Hiesfeld vor der Pause etwas absetzen konnte", erklärte Trainer Dörr nach der Partie. Besonders im Angriff war den Uedem anzumerken, dass sie sich gegen einen harten Gegner schwer taten, spielerisch zu Chancen zu kommen. Folgerichtig lautete der Pausenstand 8:11 aus Sicht des UTuS. "In der Halbzeit haben wir dann besprochen, dass wir die Partie über den Kampf für uns entscheiden müssen", so Dörr.

Nach Wiederanpfiff erwischte sein Team dann einen Start nach Maß: nach dem 9:12 gelang den UTuS-Damen ein 7:0-Lauf bis zum 16:12, ehe Hiesfeld noch einmal auf 16:15 herankam. Als Uedem wenige Minuten vor Schluss jedoch den Treffer zum 18:15 erzielte, war die Vorentscheidung gefallen. Die Gäste stellten in der Schlussminute dank zwei Toren das Endergebnis auf 18:17 zu Gunsten des Tabellendritten. "Aufgrund einer hervorragenden Abwehrleistung haben wir uns den Sieg geholt", lobte Coach Dörr nach Abpfiff die erneut starke Einstellung seiner Mannschaft gegen einen Gegner, der den UTuS-Damen in den letzten Spielen immer Probleme bereitet hatte.

Nach dem Erfolg in einer wieder sehr gut besuchten Halle ist den Uedemerinnen jetzt auch rechnerisch der Klassenerhalt nicht mehr zu nehmen. Dies war in dieser Saison ein schwieriges Unterfangen, da es im Extremfall bis zu fünf Teams geben kann, die direkt absteigen oder in eine Relegation müssen. So steckt auch Hiesfeld trotz Tabellenplatz sechs mitten im Abstiegskampf.

Der erste Absteiger, ist der nächste Gegner des Dörr-Teams. Der Lokalrivale aus Xanten belegt mit 7:27-Punkten den letzten Rang, zeigte beim 24:24 gegen Rumeln dieses Wochenende aber erneut eine beachtliche Leistung. "In Xanten müssen wir im Angriff wieder eine bessere Leistung im Angriff zeigen", mahnt Dörr: "Daran werden wir diese Woche im Training arbeiten!" .

UTuS: Birgit Stevens-Bräuer (Tor)- Steffi Dörr (6 Tore), Natascha Gutsche (4), Leonie Verhülsdonk (3), Jordana Stockmans (2), Kathrin Schaap (2), Monika Helmus (1), Eva Jacobs, Christina Göcke, Yvonne Bergmann, Judith Berns, Cordula Baumann, Nadja Helmig, Svenja Verhülsdonk.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: UTuS bleibt der Liga erhalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.